Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder sieht Kampf gegen Corona in entscheidender Woche
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Diese Frauen übernehmen Verantwortung

Jahreshauptversammlung Frauenbund Großaitingen zieht Bilanz und ehrt Mitglieder

26.02.2015

Diese Frauen übernehmen Verantwortung

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurde in Abwesenheit Rita Hornig geehrt. Ihre Tochter Regina nahm die Ehrung von Diakon Jürgen Zapf und Marianne Stellinger entgegen.
Bild: Ivanka Williams-Fuhr

Eine Gemeinschaft starker Frauen – das ist der Katholische Deutsche Frauenbund Großaitingen. Im Februar 1932 mit 24 Frauen gegründet, zählt der Verein mittlerweile 158 Mitglieder. Bei der Jahreshauptversammlung im Pfarrsaal wurde jetzt Bilanz des vergangenen Jahres gezogen.

„Diese Frauen übernehmen Verantwortung für andere Menschen, tragen die christliche Botschaft weiter und leisten ehrenamtlich unzählige Stunden für die Gemeinschaft“, lobte Diakon Jürgen Zapf. „Sie sind für alle da.“ Die katholische Kirche sei eigentlich eine Frauenkirche, meinte Zapf. „Bei den Gottesdiensten, in den Pfarrgemeinderäten, in den Hilfsorganisationen oder bei verschiedenen Veranstaltungen sind die Frauen in Überzahl.“

Die erste Ansprechpartnern Marianne Stellinger erinnerte in ihrem Bericht an einige Aktivitäten des abgelaufenen Jahres. So fanden wieder Gesprächsabende, Gebetstage, Frauenmessen, Einkehrtage oder Wallfahrten statt. Die Frauen haben zudem Ausflüge, Faschingsfeier, Kegel- und Märchenabende, Adventsfeier, Osterbasar, Teilnahme am Ferienprogramm und noch vieles mehr organisiert. 162 Mal haben sie ältere und kranke Menschen in der Gemeinde besucht. Resi Schmid hat im letzten Vereinsjahr 32 Babys besucht und von den Mitgliedern selbst gestrickte Babyschuhe sowie eine Glückwunschkarte überreicht. Fleißige Zeitungsausträgerinnen brachten zudem zehnmal allen 158 Mitgliedern das Heft „Engagiert“ und die aktuellen Termine ins Haus. Im Vorjahr gab es fünf Austritte und zehn Neuzugänge, vor allem aus der Eltern-Kind-Gruppe, die vom Frauenbund finanziell unterstützt wird. Wie Manuela Stegmann berichtete, ist die Nachfrage sehr groß. Derzeit werden wöchentlich vier Gruppentermine angeboten. Für 25-jährige Mitgliedschaft im Frauenbund wurde in Abwesenheit Rita Hornig mit einer Urkunde und silberner Anstecknadel durch Diakon Zapf geehrt. Tochter Regina Hornig nahm die Ehrung entgegen.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren