Newsticker

Bei hohen Zahlen: Söder fordert eine bundesweite Maskenpflicht

19.03.2015

Downsyndrom, na und?

Miriam Köhn und Veronika Hafner hoffen am Welt-Downsyndrom-Tag auf viele Gäste im Café Länz.
Bild: Kobea

Kaffee, Kuchen und Informationen im Café Länz

In Deutschland leben etwa 60000 Menschen mit Trisomie 21. Besser bekannt ist dies als Downsyndrom, eines der am häufigsten angeborenen Syndrome. Man findet Menschen mit Downsyndrom überall auf der Welt sowie bei allen ethnischen Gruppen und Bevölkerungsschichten.

Am Samstag, 21. März, wird der seit 2011 von den Vereinten Nationen anerkannte Welt-Downsyndrom-Tag begangen. Das Motto in diesem Jahr lautet „Stellen Sie sich eine Welt vor, in der jeder willkommen ist“.

In Schwabmünchen laden an diesem Tag daher Menschen mit Downsyndrom zu Kaffee und Kuchen ins Jugendzentrum ein – dabei ist jeder willkommen. Von 14 bis 16 Uhr werden im Café Länz Kurzfilme, Bücher und Fotos rund um das Thema Downsyndrom präsentiert. Zudem gibt es eine Schleuderbilder-Aktion und Ausstellung mit Werken von Künstlern der Ulrichswerkstätten Schwabmünchen. Unterstützt wird dieser Tag vom Kobea, der Caritas sowie der Buchhandlung Schmid. (krup)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren