1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Drei Fraktionen nominieren Biechele als Bürgermeister

Mickhausen

10.12.2019

Drei Fraktionen nominieren Biechele als Bürgermeister

Hans Biechele bewirbt sich erneut für den Chefsessel im Rathaus von Mickhausen.

Es gibt 27 Bewerber für die zwölf Sitze im Mickhauser Gemeinderat. Der zweite Bürgermeister tritt nicht mehr an.

Hans Biechele, seit 2008 Bürgermeister der Staudengemeinde Mickhausen, peilt seine dritte Amtszeit an. Alle drei im bisherigen Gemeinderat vertretenen Gruppierungen haben den 61-Jährigen erneut für das Amt des Rathauschefs nominiert.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Eine gewisse Kontinuität zeichnet sich auch im Gemeinderat ab: Von den bisherigen zwölf Ratsmitgliedern werfen zehn ihren Hut für die kommende Wahlperiode 2020 bis 2026 erneut in den Ring. Nicht mehr zur Verfügung stehen der Zweite Bürgermeister Walter Lämmermeyer und Bastian Demmel.

Mit unterschiedlichen Ergebnissen stimmten die Gruppierungen für Biechele

Bei der Nominierungsversammlung der gemeinsamen Liste „CSU – Unabhängige Wählergemeinschaft Mickhausen“ im Schlosshofsaal votierten 43 der 53 Anwesenden für Hans Biechele als erneuten Kandidat für das Bürgermeisteramt. Auch die Liste des Gemeindeteils Grimoldsried führt den dreifachen Familienvater als ihren Kandidaten auf: 15 von 18 Wahlberechtigten stimmten für ihn.

Drei Fraktionen nominieren Biechele als Bürgermeister

Etwas schlechter fiel das Ergebnis in Münster aus: Von den 32 Versammlungsteilnehmern schrieben nur 17 den Namen Hans Biechele auf ihren Stimmzettel. In allen drei Versammlungen war Biechele der einzige Kandidat für das höchste Amt in der Staudengemeinde. Der gelernte Koch, heute im Hauptberuf als Außendienstmitarbeiter eines mittelständischen schwäbischen Futtermittelherstellers beschäftigt, gehört dem Gemeinderat von Mickhausen seit 2002 an. Bei den Kommunalwahlen 2008 und 2014 musste er sich keinem Gegenkandidaten stellen.

Die Gemeinderatskandidaten für Mickhausen sind nicht sehr zahlreich

Vor zwölf Jahren hatte er die Nachfolge von Anton Müller angetreten, der 26 Jahre lang an der Spitze der Staudengemeinde gestanden hatte. Etwas spärlich waren in allen drei Ortsteilen erneut die Kandidaten für den zwölfköpfigen Gemeinderat. Gerade einmal 27 Bewerberinnen und Bewerber stehen zur Auswahl. Möglich gewesen wären insgesamt 36 – zwölf auf jeder Liste. Somit werden die Listen wie schon bei den vorangegangenen Kommunalwahlen wieder mit etlichen Doppelnennungen aufgefüllt.

Zweiter Bürgermeister Walter Lämmermeyer hört auf

Prominentester Ausscheider aus dem Kommunalparlament nach dann 30 Jahren ist der bisherige Zweite Bürgermeister Walter Lämmermeyer aus Grimoldsried. Der 57-jährige gehört dem Gemeinderat ohne Unterbrechung seit 1990 an. Von 1996 bis 2014 war er Dritter Bürgermeister.

In der laufenden, am 30. April nächsten Jahres zu Ende gehenden Wahlperiode fungiert er als Stellvertreter von Rathauschef Hans Biechele. Bastian Demmel gehört dem Gemeinderat erst seit der letzten Wahl 2014 an.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren