1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Ein Haus mit Charme und viel Platz für Feiern

Walkertshofen

23.10.2018

Ein Haus mit Charme und viel Platz für Feiern

Copy%20of%20DSCF9982.tif
2 Bilder
Aus dem ehemaligen Raiffeisen-Lagerhaus ist ein modernes und helles Gebäude geworden.
Bild: Karin Marz

In Walkertshofen wird das umgebaute Lagerhaus einweiht. Warum es einst Zweifel an dem Vorhaben gab.

Im umgebauten Lagerhaus herrschte bis zuletzt Hochbetrieb, damit bis zur Eröffnung alles fertig ist. Und das ist der Gemeinde auch gelungen. Das ehemalige, rund 60 Jahre alte Raiffeisen-Lagerhaus wurde saniert und erweitert, ohne den Ursprung und den Charme des Gebäudes zu verlieren. Nach 16-monatiger Bauzeit fand nun die offizielle Eröffnung mit Kabarett-Abend sowie mit einem Festakt mit Gottesdienst, Kirchenzug und Segnung der Räumlichkeiten statt.

Zahlreich strömten die Gäste in das neue Lagerhaus und Bürgermeisterin Margit Jungwirth-Karl freute sich gemeinsam mit den Gemeinderäten über ein volles Haus.

Ein Lagerhaus für Kultur, Vereine und private Feiern

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Für private Feierlichkeiten, kulturelle Veranstaltungen und für die Ortsvereine soll das Lagerhaus künftig zur Verfügung stehen. Bürgermeisterin Jungwirth-Karl forderte die Gäste in ihrer Ansprache auf: „Machen Sie das Lagerhaus zu Ihrem Ort.“ Gleichzeitig lobte sie den großen Einsatz aller am Umbau Beteiligten und vor allem das Engagement der Gemeinderäte.

Begonnen hatte die Umbaumaßnahme mit einem Förderantrag für die Revitalisierung von leer stehenden Gebäuden im Ort. „Damals hätten wir nicht damit gerechnet, dass die Gemeinde ausgerechnet für das teuerste Projekt den Zuschlag bekommt“, sagte Jungwirth-Karl. Die Zusage für die Fördergeldsumme von 810000 Euro erhielt die Gemeinde im Mai 2016. Baubeginn war dann im Juni vergangenen Jahres. Noch nicht fertig gestellt sind allerdings die Außenanlagen.

In dem Bürgersaal ist Platz für 180 Menschen

Im ehemaligen Lagerhaus entstand ein Bürgersaal, der bis zu 180 Gästen Platz bietet. Gleichzeitig wurden eine Küche sowie sanitäre Anlagen, Lagerräume und ein Heizungsraum im Kellergeschoss eingebaut. Damit der Bürgersaal mehr Platz erhält, wurde ein Anbau in Zick-Zack-Form mit großen Fenstern errichtet und die ehemalige Laderampe erhielt eine Glasfront für den Eingangsbereich sowie eine Terrasse.

Belassen wurden im Bürgersaal die alten Holzbalken und der Fußboden erhielt durch einen geschliffenen Estrich das passende Ambiente. Besondere Farbakzente setzen die Planer mit der komplett in rot gestrichenen Garderobe.

Viel Lob über den gelungenen Umbau gab es während den Feierlichkeiten von Bundestagsabgeordneten Hans-Jörg Durz. Er erklärte, dass er damals vor dem Umbau das alte, düstere Lagerhaus besichtigte und sich damals dachte, „dieses Vorhaben ist ganz schön mutig“, erinnert er sich. Jetzt aber könne er die Bürgermeisterin und den Gemeinderat zu ihrem Mut für die Umsetzung der Baumaßnahme beglückwünschen. Er erläuterte, dass die Fördermittel derzeit massiv erhöht wurden, um gleiche Lebensbedingungen für alle Menschen in der Stadt als auch auf dem Land zu bieten.

1,4 Millionen Euro teures Projekt wurde nur minimal teurer

Glückwünsche überbrachte auch stellvertretender Landrat Heinz Liebert, der eine Landkreisfahne als Geschenk der Bürgermeisterin überreichte. Er freute sich, dass Walkertshofen ein neues Gebäude für Gemeinsamkeit und Ehrenamtlichkeit bekäme. Dass auch er Zweifel an der Umsetzung des Vorhabens zuerst hatte, gab Robert Schenk, Leiter Bereich Planung und Bau von der Regierung von Schwaben zu. Er lobte aber das große Engagement und die Courage der Bürgermeisterin und freute sich, über den gelungenen Umbau. Strahlend verkündete dann Architekt Peter Kern, der die Planungen und die Überwachung der Baumaßnahme durchführte, dass der angesetzte Kostenrahmen von 1,4 Millionen lediglich um 3000 Euro überschritten wurde.

Genug der Worte war es, als Zauberer Phil Rice schließlich auf die Bühne trat und mit viel Magie und Zauberei für Unterhaltung sorgte. Mit seinen raffinierten Tricks fesselte er nicht nur die Kinder, sondern das gesamte Publikum.

Sehr zufrieden zeigte sich Bürgermeisterin Jungwirth-Karl nach der Eröffnungsfeier: „Noch am gleichen Abend habe ich eine Reservierung für den Saal bekommen. Geburtstagsfeiern, eine Hochzeit sowie das Jahreskonzert des Musikvereins sind bereits für dieses Jahr gebucht.“

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Bild%203068.jpg?tn=SMALL
Walkertshofen

Lagerhaus wird zum großen Bürgersaal

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden