Großaitingen

14.02.2018

Ein Jahr des Gedenkens

Ehrungen bei den Veteranen: (von links) Vorsitzender Josef Weber, Adalbert Dieminger, Kassierer Norbert Müller, Thomas Hieber, Schriftführer Bernhard Hüther, Georg Lochbrunner, Berthold Weber, Zweiter Vorsitzender und Kanonier Karl Burkhard, Fahnenträger Werner Stromer.
Bild: Veteranen

Großaitinger Vorsitzender des Veteranenvereins übernimmt die Organisation der Scheppacher Wallfahrt.

Auf der Generalsversammlung des Großaitinger Soldaten- und Veteranenvereins ist das zukünftige Vorgehen bei der Scheppacher Wallfahrt besprochen worden: Nachdem der Großaitinger Soldatenverein die Planung dieser landkreisweiten Veranstaltung durchführt und Ludwig Geiger sein Amt als Organisator aufgeben möchte, erklärte sich Vorsitzender Josef Weber bereit, in dessen Fußstapfen zu treten. Die Pflege der Kapelle würde aber weiterhin Familie Geiger übernehmen. Große Themen der Versammlung waren auch das Gedenken und das Vorhaben, zwei neue Gedenktafeln aus den Napoleonischen- und Befreiungskriegen und aus dem Deutsch-Französichem Krieg von 1870/71 an der zentralen Gedenkstätte am Kriegerdenkmal aufzustellen. Beschlüsse dazu sind sowohl in der Kirchenverwaltung und im Gemeinderat bereits getroffen. Die Firma Armin Göppel wird einen Entwurf für zwei Vitrinen erarbeiten, die dann dem Gemeinderat zur Begutachtung vorgelegt werden.

Gedenken an das Ende der Schlacht um Stalingrad

Zum Gedenken an die gestorbenen Kameraden erinnerte Vorsitzender Josef Weber auch an den 75. Jahrestag des Endes der Schlacht um Stalingrad am 2. Februar 1943, an dem die Reste der 6. Armee die Waffen streckten, und an das Ende des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren am 11. November 1918.

Zum Abschluss der Versammlung im Gnadentalstüberl gab es noch einen kurzen UFA-Film zu sehen, der während der vor 50 Jahren grassierenden Paratyphusepidemie in Großaitingen gedreht wurde, sowie aus gegebenem Anlass einen Film über die heutige Gedenkkultur anlässlich des Hochgebirgskrieges in den Dolomiten und an der Isonzofront, der sich dort während des Ersten Weltkrieges abspielte.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ehrungen Bei den Ehrungen konnten Norbert Müller, Georg Lochbrunner, Werner Schlund und Edmund Simnacher Junior mit der Urkunde für 25-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet werden.

Neuwahlen Die Neuwahlen des Vorstands wurden anschließend vom Dritten Bürgermeister Klemens Hutter als Wahlleiter durchgeführt und bestätigten das bisherige Führungsteam. (SZ)

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
a6(1).jpg
Schwabmünchen

Der Eisplatz in Schwabmünchen wird zum Essplatz

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden