Newsticker

Städte- und Gemeindebund fordert Ausweitung der Maskenpflicht in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Ein besonders angenehmer und fleißiger Jahrgang

24.07.2010

Ein besonders angenehmer und fleißiger Jahrgang

Die beiden Schülersprecher Lisa-Maria Müller und Sebastian Klimm.
3 Bilder
Die beiden Schülersprecher Lisa-Maria Müller und Sebastian Klimm.

Untermeitingen 2005 hatten die 68 kleinen Fünftklässler ihr zukünftiges Schulhaus erstmals betreten. Gestern verließen sie es als stolze Absolventen wieder. Mit einer rundum gelungenen Abschlussfeier verabschiedete Rektor Robert Zeller die Schülerinnen und Schüler der drei Abschlussklassen der Hauptschule Untermeitingen in einen neuen Lebensabschnitt.

Zeller lobte besonders die guten Leistungen dieses "besonders angenehmen und fleißigen Jahrgangs". Alle Absolventen haben ihre Abschlussprüfungen bestanden. Niemand ist durchgefallen.

79,4 Prozent der Schülerinnen und Schüler verlassen die Schule mit dem qualifizierenden Hauptschulabschluss, 21 Prozent mit dem Hauptschulabschluss. Der Schulbeste war Tobias Beier mit einem Notendurchschnitt von 1,72.

Theater, Rap, Gesang und Tanz zu Ehren der Absolventen

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Grund zu Feiern hatte aber nicht nur er. Die Theater- und Gesangsaufführungen verschiedener Jahrgangsstufen genossen die Absolventen mit dem Abschluss in der Tasche sichtlich gelöst. Sofern sie nicht selbst nicht auf der Bühne standen. Musikalisch und tänzerisch zeigten einige Absolventen an ihrem großen Tag verschiedene Showeinlagen. Für Erheiterung im gesamten Saal sorgte die Schulspielgruppe mit dem Sketch "Please, hold the line". Absolvent Sebastian Klimm, der in charmant-lässiger Art durch das Programm führte, übernahm keine Rolle mehr. Während der vergangenen Jahre allerdings war er in der Theatergruppe sehr aktiv. Seit Beginn seiner Schulzeit spielte Sebastian Theater. Zudem engagierte er sich bei diversen Sportveranstaltungen und war Schulsprecher.

In dieser Funktion erinnerte er zusammen mit Lisa-Maria Müller, ebenfalls Schülersprecherin, noch einmal an die vergangene Zeit, die nun hinter den 68 Absolventen liegt. "Wir haben uns immer gegenseitig geholfen. Aber auch jede Menge Blödsinn gemacht", sagte Sebastian. Gleichwohl betonte er, dass es wohl schwer werden würde, eine Gemeinschaft zu finden, wie es sie unter den Absolventen 2010 der Hauptschule Untermeitingen gegeben hatte. "Gemeinsam sind wir stark" lautete das Motto der 68 Schulabgänger, deren Leistungsschnitt der Abschlussprüfungen "herausragend war in den vergangenen 14 Jahren", so Rektor Zeller.

Für ihre guten Noten bekam jeder der Absolventen zusammen mit dem Zeugnis eine rote Rose überreicht - verbunden mit den herzlichsten Glückwünschen des Schulleiters sowie des jeweiligen Klassenlehrers.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren