Newsticker

Virologe Drosten für baldige Einführung von Tracking-App
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Ein neuer Bus für den Skiclub

Versammlung

27.03.2020

Ein neuer Bus für den Skiclub

Auf der Jahreshauptversammlung des Skiclubs Königsbrunn gab es zahlreiche Ehrungen. Unser Bild zeigt: (von links) Alfred Stimpfle (2. Vorsitzender), Theresa Weiberg (Jugendleiterin, in Vertretung für ihren Vater Klaus Weiberg), Erwin Bäßler, Karin Rausch, Thomas Sager und Irene Tarasenko (Kassenwartin).
Bild: Heike Schröter

Was es mit dem neuen Transportmittel auf sich hat. Erwin Bäßler erhält eine besondere Auszeichnung

Der Skiclub hat einen neuen Bus für die Mitglieder: Was das für den Verein bedeutet, darüber wurden die Mitglieder auf der Jahreshauptversammlung informiert.

Die Vereinsführung und die Abteilungen Alpin und Radsport freuen sich besonders über den Kauf, der die vielfältigen Nutzungsanforderungen voll erfüllen soll. Trotz der für einen Verein hohen Ausgabe für die Anschaffungskosten schloss Kassenwartin Irene Tarasenko das vergangene Jahr mit einem leichten Minus von 3000 Euro ab.

Der vom Zweiten Vorsitzenden Alfred Stimpfle vorgetragene Rückblick (anstelle des Vorsitzenden Rainhard Rausch) fasste das vielfältige Vereinsleben zusammen: die 50-Jahr-Feier auf der Königsbrunner Gautsch, Schöffel-Kids-Cup-Skirennen, Mountainbike-Challenge, die gut besuchten Stammtischtreffen im Vereinsheim an der Unteren Kreuzstraße beim Sportpark West und vieles mehr.

Ein neuer Bus für den Skiclub

Die Berichte aus den einzelnen Abteilungen gaben einen detaillierten Einblick in die sportlichen Ereignisse und die ehrenamtliche Tätigkeit der Skiclubmitglieder. Besonders beeindruckend war ein Film der Abteilung Triathlon über den zum ersten Mal durchgeführten Hunting-Triathlon und ein Film der Abteilung Ski-Alpin über die Landkreismeisterschaft 2020 mit den beiden SC- Königsbrunner Siegern Angelina Markgraf und Konstantin Vogg.

Anna-Lena Oppenländer berichtete in Vertretung für Skischulleiterin Selina Schröter über die beiden Skikurse im Dezember 2019 und Januar 2020. Beide waren restlos ausgebucht und konnten trotz der mäßigen Schneelage dieses Winters sehr gut durchgeführt werden. Jugendleiterin Theresa Weiberg berichtete vom Inline-Kurs im Rahmen des Ferienprogramms, von einer Jugendskifahrt an den Hochzeiger und gab einen Ausblick auf geplante Jugendveranstaltungen. Nach dem Kassenbericht durch Irene Tarasenko und Entlastung von Kasse und Vorstand ging es an die Ehrungen.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurde Erwin Bäßler geehrt. Mit seinem Vereinseintritt am 1. Oktober 1969 kann er fast noch als Gründungsmitglied gelten. Bäßler war Zweiter Vorstand, Vorsitzender und seit 2013 Ehrenvorsitzender. Seine helfende Tätigkeit in der Geschäftsstelle ist bis heute unverzichtbar. Außerdem geehrt wurde: Thomas Sager für 40 Jahre Mitgliedschaft. Karin Rausch erhielt die BLSV-Ehrung für 25 Jahre Mitarbeit in der Vereinsführung. Sie ist seit 1994 Schriftführerin, Buchhalterin und Zeitnehmerin bei Skirennen. Nicht anwesend waren Astrid und Günther Kerschbaum (40 Jahre Mitgliedschaft) und Klaus Weiberg (BLSV-Ehrung für 15 Jahre Mitarbeit in der Vereinsführung). (SZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren