Newsticker
Bundes-Notbremse: Ausgangsbeschränkungen fallen weniger streng aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Ein schwungvolles Jubiläum steht St. Martin bevor

Lagerlechfeld

21.11.2019

Ein schwungvolles Jubiläum steht St. Martin bevor

1973 trat der Chor etwas anders als heute heute in Erscheinung.
2 Bilder
1973 trat der Chor etwas anders als heute heute in Erscheinung.
Foto: Chor und Band St. Martin

Der Chor und Band Sankt Martin Lagerlechfeld begeht sein 50-jähriges Bestehen mit einem Konzert. Was alles geboten ist.

In den 1960er-Jahren hielten die sogenannten Jazz-Messen Einzug in die sonst von alten Liedern geprägten Gottesdienste. Die Orgel wurde ersetzt durch Schlagzeug, Bass, Gitarre und Piano, die Chöre hatten neben Chorälen moderne Texte zu singen, wobei nicht immer Jazz gesungen wurde, sondern Gospels und Spirituals, teils in deutscher Übersetzung. Im Oktober 1969 formierte Theo Herold, der damalige Pfarrer der Katholischen Militärseelsorge auf dem Lechfeld, eine Gruppe von Musikern und Sängern, die sich moderner geistlicher Kirchenmusik mit peppigen Rhythmen verschrieb.

Die Geburtsstunde des „Chors & Band St. Martin Lagerlechfeld“ hatte geschlagen. Angelockt durch die neuartige Musik kamen viele Menschen in die neu erbaute Kirche auf dem Lechfeld, um dies zu hören, oft war der große Raum komplett gefüllt.

Die Darbietungen und die Stimmungen während der Gottesdienste kamen bei den Gläubigen gut an, mehrere Tonträger wurden in den nun 50 Jahren aufgenommen, um die Musik auch daheim genießen zu können. Unzählige Messen gestalteten die Musiker, es gab Auftritte im In- und Ausland. Mittlerweile kommen die rund 30 Mitglieder aus vielen Gemeinden und Städten des südlichen Landkreises Augsburg.

Zum Jubiläum veranstaltet der Chor und die Band ein großes Jubiläumskonzert in der Kirche Sankt Martin. Unter Leitung von Gabriele Riemann werden am Sonntag, 24. November, ab 17 Uhr die Musiker ihre Fähigkeiten beweisen und in der Kirche aus ihrem breit gefächerten Repertoire mit moderner Kirchenmusik, Gospels und Melodien aus Musicals die vergangenen 50 Jahre Revue passieren lassen. Der Eintritt ist frei.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren