Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Einbrecher überrumpeln in Königsbrunn Senior im eigenen Garten

Königsbrunn

15.09.2020

Einbrecher überrumpeln in Königsbrunn Senior im eigenen Garten

Mit einem Ablenkungsmanöver überrumpelten zwei Unbekannte am Sonntag einen älteren Mann in Königsbrunn.
Bild: Symbolfoto: Alexander Kaya

In Königsbrunn lenkt ein etwa 50-jähriger, unbekannter Täter einen Senior in seinem Garten ab. Währenddessen raubt sein Komplize Geld und Schmuck aus der Wohnung.

Mit einem Ablenkungsmanöver überrumpelten zwei Unbekannte am Sonntag einen älteren Mann, der in der Kemptener Straße in Königsbrunn wohnt. Er befand sich zwischen 15 und 16 Uhr im Garten seines Einfamilienhauses, als er plötzlich von einem unbekannten Mann angesprochen wurde. Dieser war über den Zaun gestiegen und hatte gesagt, dass er auf der Suche nach Arbeit sei. Tatsächlich hatte er offenbar etwas anderes im Sinn.

Er wollte den Senior ablenken, damit ein Komplize durch die offen stehende Terrassentür in das Haus konnte. Dort fehlten nämlich nach der Begegnung eine Geldbörse und Schmuck im Gesamtwert von rund 265 Euro.

Königsbrunner kann Komplizen des mutmaßlichen Einbrechers beschreiben

Der unbekannte Mann wurde so beschrieben: Er soll etwa 50 Jahre alt und etwa 175 Zentimeter groß sein. Er hatte eine schlanke Statur und kürzere, dunkle Haare. Bekleidet war er mit einer langen Hose und einer Jacke.

Keine neuen Hinweise hat die Kriminalpolizei nach einem Überfall auf eine ältere Frau: Ein Unbekannter hatte die 72-Jährige vergangenen Donnerstagabend auf dem Fußweg nördlich der Krumbacher Straße in Richtung Straßberg von hinten gepackt und dann in ein angrenzendes Feld gezogen. Der Frau gelang es, um Hilfe zu schreien, sodass der Unbekannte von ihr abließ. Der Mann war dunkel gekleidet und trug eventuell einen Kapuzenpulli. Er entwendete der Frau eine Umhängetasche aus Stoff in blau-gelb-roter Farbe mit Sonnenblumenmuster. Es fehlt unter anderem das Mobiltelefon der Frau. Die Polizeiinspektion Bobingen bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 08234/9606-0.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren