1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Eine A-capella-Gartenparty

Konzert

02.07.2012

Eine A-capella-Gartenparty

Copy%20of%20juke4.tif
2 Bilder
Seit 2005 stehen als jukevox auf der Bühne: (von links) Michael Schweiger, Alexander Seitz, Christoph Dorn, Fabian Brenner, Tobias Elster).

Fünf junge Augsburger gastieren als Jukevox im Chorregentengarten von St. Michael mit Popmusik

Schwabmünchen Zu „Kultur im Garten“ begrüßte Kirchenmusiker Stefan Wagner am Samstagabend rund 150 Besucher im Chorregentengarten bei der Stadtpfarrkirche St. Michael.

Sie erlebten einen unterhaltsamen, warmen Sommerabend mit Essen, Trinken und erstklassiger A-cappella-Popmusik. jukevox nennen sich die fünf jungen Augsburger, die nach 2011 zum zweiten Mal ihre Musik nach Schwabmünchen brachten.

„Wir kommen gerne hierher. Das ist für uns nicht wie ein Konzert, sondern eher wie eine private Feier“, sagte Fabian Brenner, der Bariton der Gruppe. So empfanden es auch die Zuschauer, die fast auf Tuchfühlung mit den sympathischen Künstlern gehen konnten. „Ich finde es genial: Ein heimeliger Pfarrgarten und eine fast familiäre Atmosphäre“, schwärmte Martina Reitmayr aus Klosterlechfeld.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Unter der Woche geht jeder der Sänger seinem Beruf nach. Wie viel Spaß ihnen ihr musikalisches Hobby macht, spürte man bei dem Auftritt im Chorregentengarten. Seit 2005 singen sie gemeinsam a cappella und können mittlerweile aus einem umfangreichen Repertoire meist selbst arrangierter Popsongs schöpfen, die ihre ausgebildeten Stimmen variantenreich mal solistisch, mal begleitend perfekt zur Geltung bringen.

Mit fetzigen, bekannten Poptiteln von Bon Jovi, den Beatles, den Beachboys und George Michael verbreitete jukevox sofort eine tolle Stimmung. Bei den Liedern von den Prinzen, der EAV und den Wise Guys mit witzigen deutschen Texten und liebenswerten Showeinlagen amüsierte sich das Publikum prächtig.

Von dem Wind und ein paar Regentropfen kurz vor der zweiten Pause ließen sich weder die Besucher beeindrucken noch ließen sich die Künstler davon abhalten, ihr Programm mit träumerisch schönen Balladen weiterzuführen.

Gefühlvoll interpretierten sie „The Boxer“ von Simon and Garfunkel, „Stand by me“ von Ben E. King, „Back for good“ von Take That und „So it goes“ von Billy Joel und wurden mit lang anhaltendem Applaus belohnt.

Emotionaler Höhepunkt war das Stück „MLK“ der Gruppe U2, ein Schlaflied zu Ehren Martin Luther Kings, das die Zuhörer so berührte, dass sie es am Ende noch einen Moment wirken ließen, ehe sie dann begeistert applaudierten.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Raiffeisenbank%20-%20Vertsssreterversammlung%20026.tif
Bobingen

Raiffeisenbank steht zu Filialschließungen

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen