Newsticker

Trotz steigender Infektionszahlen: Kliniken halten wenige Intensivbetten frei
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Eine Insel soll die Raser ausbremsen

02.07.2010

Eine Insel soll die Raser ausbremsen

Die Ortseinfahrt verleitet viele Autofahrer zum Rasen. Jetzt soll der Bereich verkehrsberuhigt werden. Foto: Schmich
Bild: Schmich

Langerringen In Langerringen soll eine der Gefahrenstellen im Ort entschärft werden. Im Gemeinderat wurden nun Pläne besprochen, wie man den Verkehr im Bereich der Ortseinfahrt von Untermeitingen kommend "ausbremsen" könnte.

Bei Geschwindigkeitskontrollen der Polizei waren immer wieder Autofahrer erwischt worden, die deutlich zu schnell in den Ort eingefahren. Besonders brenzlig: In diesem Bereich sind viele Kinder unterwegs, die über die Hochfeldstraße zur Schule oder zum Sportgelände laufen.

Im Frühjahr könnte es losgehen

Jetzt will die Gemeinde dagegen etwas tun. Geplant ist, die Straße zu verengen und eine kleine Kurve einzubauen. Eine Insel in der Mitte der Fahrbahn vor der Einmündung in die Hochfeldstraße soll die Autofahrer zudem auf die Bremse zwingen. Rund 62 000 Euro soll der Umbau kosten. Im kommenden Frühjahr könnten die Arbeiten beginnen.

Eine Insel soll die Raser ausbremsen

Gleichzeitig soll dann der Fußweg, der aus dem Baugebiet an der Hochfeldstraße führt, bis zur Kreuzung Untermeitinger Straße verlängert werden.

Auch für die Sicherheit der Fahrradfahrer, die von Langerringen Richtung Ettringen unterwegs sind, will die Gemeinde sorgen. Ein Radweg ist im Gespräch (wir berichteten).

Zuschusszusage fehlt

Doch noch ist das Projekt in der Schwebe, wie Bürgermeister Konrad Dobler in der jüngsten Gemeinderatssitzung berichtete. Denn gebaut wird der Radweg nur, wenn es auch einen staatlichen Zuschuss gibt, darüber sind sich Ettringen und Langerringen einig.

Ein Planer hat dem Gemeinderat Entwürfe für unterschiedliche Trassenführungen vorgestellt. Demnach könnte der Weg entlang der Straße oder über landwirtschaftliche Straßen führen. Diese Planungen sind Grundlage für eine Entscheidung über einen möglichen Zuschuss. Außerdem wird in den kommenden Tagen eine Verkehrszählung stattfinden. (monik)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren