1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Eine Koordinatorin fürs Ehrenamt

Bobingen

16.04.2019

Eine Koordinatorin fürs Ehrenamt

Gundula Durian, die neue Koordinatorin für ehrenamtliche Integrationsarbeit in Bobingen,  will weitere Helfer motivieren. Foto: Elmar Knöchel
Bild: Elmar Knöchel

In Bobingen sind Hilfen für Familien, Jugendliche und Asylsuchende gut organisiert. Gundula Durian soll all diese Initiativen noch besser vernetzen.

Gundula Durian stellte sich als Ehrenamtskoordinatorin für Integrationsarbeit dem Sozialausschuss des Stadtrates in Bobingen vor. Sie soll sich im Rahmen eines Trägerschaftsvertrages, den die Stadt Bobingen mit dem Verein „Bobingen ist bunt“ geschlossen hat, ab sofort um die zwölf ehrenamtlichen Helfer für die Belange von Asylsuchenden kümmern und als Anlaufstelle für die Sorgen und Nöte der Helfer fungieren. Durian ist seit Februar in ihrer neuen Tätigkeit präsent. Mittlerweile sei die Integration von Asylsuchenden ihrer Einschätzung nach die Hauptaufgabe der freiwilligen Helfer in Bobingen. Diese gelte es zu unterstützen. Es zähle aber auch zu ihren Aufgaben, zusätzliche ehrenamtliche Helfer zu finden, um für Entlastung auf der einen Seite und zusätzliche Kapazität für weitere Anforderungen auf der anderen Seite zu gewinnen.

Hierzu zähle zum Beispiel die Einführung eines „Leseabends für Asylsuchende“. Dort sollen erwachsenen Migranten Grundfertigkeiten wie das Lesen und Verstehen von Zeitungsartikeln und ähnliches vermittelt werden. Denn für eine gelungene Integration sei es unbedingt nötig, dass die Menschen am gesellschaftlichen Leben teilhaben könnten. Dazu würde die Lektüre von Tages- oder Wochenzeitung durchaus beitragen.

Bobinger Asylbewerber finanzieren ihr Wlan selbst

Einen Teilerfolg könne sie schon verbuchen. In der Flüchtlingsunterkunft in der Peter-Henlein-Straße sei mittlerweile ein Wlan-Netz installiert worden, um den Menschen dort Zugang zum Internet zu bieten. Die technischen und rechtlichen Dienstleistungen übernehme der Verein „Refugees Online“. Finanziert werde das Projekt über den Verkauf sogenannter Tickets für den Online-Zugang. Die Vernetzung der Bewohner des Lohner-Hauses würde momentan noch an den technischen Voraussetzungen scheitern.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Für das Bobinger Familienbüro berichtet die Leiterin Morena Dreiseitel über den Stand der Leistungen. Das Büro habe im abgelaufenen Jahr insgesamt 50 Familien unterstützt. Die Beratungen hätten hauptsächlich im Büro, aber auch bei den betreffenden Familien zu Hause stattgefunden. Die Themenschwerpunkte hierbei seien Wohnprobleme, Erziehung und Ausbildung gewesen. Dreiseitel lobte ausdrücklich die Zusammenarbeit zwischen Familienbüro, Kindertagesstätten und Schulen. Somit sei es gelungen, in akuten Fällen direkt und unbürokratisch Familien bei Schul- und Kitasuche zu helfen. Sie wies auch auf das neue Programm des Familienbüros „Mittelpunkt Familie“ hin, das ab sofort im Rathaus und in Bobinger Geschäften ausliege.

Personalwechsel beim Bobinger Jugendzentrum

Einen Wechsel gab es bei der Besetzung der Stellen des Leiters des Jugendzentrums und der Position des Streetworkers. Das Jugendzentrum ist nun in der Hand von Dominik Rankl. Er informierte die anwesenden Stadträte über die Öffnungszeiten und verschiedene Aktivitäten, wie zum Beispiel das Bobinger Stadtbauspiel. Neuer Streetworker in Bobingen ist seit November 2018 Tim Hofmann. Er übernahm den Job von Dominik Rankl. Hofmanns Zielgruppe sind Jugendliche im Alter von 14 bis 27 Jahren.

Er wolle durch Präsenz an Jugendtreffpunkten mit den jungen Leuten ins Gespräch kommen, um gegenseitiges Vertrauen aufzubauen und im erforderlichen Fall Hilfestellungen zu den Themen anbieten, die die Jugendlichen hauptsächlich umtreiben würden. Dies seien Dinge wie Beruf und Ausbildung, sportliche Aktivitäten, Medienarbeit, Freundschaft und Familie.

Bürgermeister Bernd Müller dankte allen für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr und wünschte allen, die in diesem so wichtigen sozialen Bereich engagiert sind, alles Gute und viel Erfolg bei ihren zukünftigen Aktionen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20k%c3%b6n-Optimierer.tif
Königsbrunn

Lesung aus einem sehr aktuellen Zukunftsroman

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen