Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt wieder und liegt jetzt bei 442,1
  1. Startseite
  2. Schwabmünchen
  3. Eishockey: EHC Königsbrunn steckt Klatsche gut weg und siegt in Schongau

Eishockey
08.11.2021

EHC Königsbrunn steckt Klatsche gut weg und siegt in Schongau

Jakub Bitomsky traf gleich doppelt beim Sieg des EHC Königsbrunn in Schongau.
Foto: Horst Plate

Einen 4:3-Erfolg gab es am Sonntag für das Eishockey-Team des EHC Königsbrunn in der Bayernliga gegen Schongau.

Gut erholt von der bösen 1:8-Klatsche aus eigenem Eis am Freitagabend gegen Amberg präsentierten sich die Eishockeyteams des EHC Königsbrunn: Mit 4:3 siegte man am Sonntag in Schongau.

War es am Freitag noch so, dass die Amberger mit wenigen Chancen ihre Treffer erzielten, verlief die Partie im ersten Drittel gegen Schongau genau umgekehrt. Königsbrunn verlegte sich aufs Kontern und nutzte seine Chancen eiskalt: Jakub Bitomsky (5 und 19. Minute) sowie Anton Rauh sorgten für eine beruhigende 3:0-Führung zur ersten Pause. Nach dem Anschlusstreffer durch Jason Lavallee (28.) keimte noch mal Hoffnung bei den Gastgebern auf. In dieser Phase versäumte es Königsbrunn, weitere Treffer zu machen, und ließ viele Chancen ungenutzt.

Alexander Strehler stellte schließlich in der 54. Minute bei Überzahl den Drei-Tore-Abstand wieder her - die Partie schien gelaufen. Doch kurz vor Schluss gelangen den Schongauern noch zwei Treffer, aber der EHC Königsbrunn brachte die Partie nach Hause und sicherte sich drei Punkte, mit denen nach dem Auftritt am Freitag nicht unbedingt zu rechnen war. "Die Mannschaft hat nach der bitteren Niederlage am Freitag eine tolle Reaktion gezeigt. Unterm Strich war unser Sieg in Schongau hochverdient", freute sich der EHC-Vorsitzende Tim Bertele: "Vor allem unser Keeper Markus Kring, der den verletzten Donatas Zukovas vertrat, hat eine klasse Leistung gebracht und gezeigt, dass auf ihn Verlass ist, wenn er gebraucht wird."

In Schongau saß der Stachel der Enttäuschung offenbar tief, denn die Gastgeber sagten die geplante Pressekonferenz mit dem Hinweis ab, dass man sich zu einen Krisensitzung treffen wollte. Am kommenden Wochenende muss der EHC Königsbrunn am Freitag in Pfaffenhofen ran (20 Uhr), ehe es am Sonntag um 18 Uhr gegen VfE Ulm/Neu-Ulm geht. (SZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.