Newsticker

Touristen müssen Hotels in Bayern spätestens am 2. November verlassen
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Emotionen in Schwarz-Weiß: pur, scharf, brillant

Schwabmünchen

13.04.2015

Emotionen in Schwarz-Weiß: pur, scharf, brillant

Acht Hobbyfotografen haben alltägliche Momente in Schwarz-Weiß eingefangen.
5 Bilder
Acht Hobbyfotografen haben alltägliche Momente in Schwarz-Weiß eingefangen.

Fotokreis zeigt im Schwabmünchner Gesundheitshaus Reichart „Menschenbilder monochrom“.

Unzählige Bilder werden täglich produziert. Jeder kann heute mit dem Handy Fotos machen, sie zeigen und weiterverschicken. „Die meisten Bilder verschwinden aber ebenso schnell wie sie entstanden sind. Da ist es gut, mal die Bremse zu ziehen und eine Auswahl bewusst gestalteter Fotografien zu präsentieren, noch dazu in dem nicht mehr allzu üblichen Schwarz-Weiß“, sagt der Schwabmünchner Künstler Lothar Zull. „Das Leben ist farbig, Schwarz-Weiß ist aber realistischer“, ist Zull überzeugt. „Schwarz-Weiß reduziert einfach alles auf das Wesentliche“, meint auch Evi Reichart vom gleichnamigen Schwabmünchner Gesundheitshaus. „Es war schon immer mein persönlicher Wunsch, dies einmal hier im Haus zu gestalten.“ Ihren Wunsch haben jetzt Lothar Zull und sieben seiner Fotofreunde mit der Ausstellung „Menschenbilder monochrom“ großartig umgesetzt.

Die Fotogruppe mit Lothar Zull, Eva Aichert, Britta Deppermann, Gisela Mayr, Hans Pfänder, Brigitte Rist, Margit Stapf und Agnes Zimmermann, die nach einem Kurs von Lothar Zull entstanden ist und sich seitdem in unregelmäßigen Abständen trifft, hat rund 70 der schönsten „Menschenbilder“ ausgesucht und für eine eindrucksvolle Ausstellung zusammengetragen. Die ausgestellten Bilder halten Emotionen fest, erzählen alltägliche Geschichten wie sie das Leben eben schreibt – von Freude, Sorgen, Erfolg und Niederlagen. Pur, scharf, brillant und in Schwarz-Weiß. „Es ist ein neuer Blickwinkel“, sagt Evi Reichart. „Die Welt in Farbe kann auch sehr schön sein, aber das hellste Licht macht die dunkelsten Abdrücke.“

Die Vernissage hat wunderbar stimmungsvoll das Duo Abi und Simon der Band Take Two musikalisch umrahmt, der Gourmetkoch Bernd Bässler vom Schlossrestaurant Untermeitingen und seine Familie haben die Bewirtung übernommen. Die Ausstellung – übrigens bereits die sechste seit dem Einzug des Gesundheitshauses Reichart in die neuen Räume in der Fuggerstraße 19 (Neue Mitte, 2. Stock) – kann bis Oktober während der Öffnungszeiten von 8 bis 19 Uhr besichtigt werden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren