Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Entspannt trotz Dauerregen

24.06.2009

Entspannt trotz Dauerregen

Landkreis Augsburg (msi/manu) - Bange Blicke zum Himmel - die warfen gestern nicht nur die Experten vom Wasserwirtschaftsamt in Donauwörth, die auch für den Landkreis Augsburg zuständig sind. Der lange anhaltende Regen hat im Südosten Bayerns zu Überschwemmungen geführt. Die Lage im Landkreis ist dagegen noch entspannt.

"Wir haben eine erste Vorwarnung für den Einzugsbereich des Lechs, der Donau und der Paar gegeben", berichtet Andreas Tönnis vom Hochwassernachrichtendienst. Das bedeutet, dass es unter Umständen zu kleineren Ausuferungen kommen kann. "Es kommt nun alles darauf an, wie sich die Niederschläge entwickeln", sagt Tönnis.

Der Boden nimmt im Moment genügend Regen auf. Das Thema Sandsäcke ist deshalb noch in weiter Ferne, wie Kreisbrandrat Georg Anzenhofer bestätigt.

"Im Moment haben wir keinerlei Probleme", berichtet auch Wilhelm Haupeltshofer vom Ordnungsamt Schwabmünchen entspannt. "Bisher zeichnet sich nichts ab", bestätigt Franz Seitz vom Landratsamt. Für Lech und Wertach gebe es zwar eine "Vormeldung": eine Warnung, dass es zu erhöhten Pegelständen kommen kann. Aber das betreffe dann vor allem die Stadt Augsburg.

Ruhe herrscht auch noch in Fischach. Dort kommt es an Mühl- und Poststraße immer wieder zu Problemen, weil die Schmutter durch eine Art Nadelöhr fließt. Gestern Nachmittag wurde ein Wehr vorsorglich geöffnet, wodurch der Pegel auf 1,11 Meter anstieg. "Probleme bekommen wir aber erst bei einem Stand von zwei bis 2,20 Meter", meint Helmut Spengler, Kommandant der Feuerwehr Fischach.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren