Newsticker

"Der Winter wird schwer": Merkel verteidigt massive Kontaktbeschränkungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Erste Schritte hin zur „Grünen Mitte“

Ortsgestaltung in Untermeitingen

24.05.2015

Erste Schritte hin zur „Grünen Mitte“

Mit einem symbolischen Spatenstich begann die Gemeinde Untermeitingen jetzt den ersten Bauabschnitt der „Grünen Mitte“.
Bild: Ivanka Williams-Fuhr

Bis zu den Sommerferien soll in Untermeitingen ein Multifunktionsplatz für die Jugend entstehen. Dort soll man verschiedene Sportarten ausüben können

Schwabmünchen hat eine „Neue Mitte“, Untermeitingen wird eine „Grüne Mitte“ bekommen: Entlang der Lechfelder Straße und rund um die Mittelschule soll ein attraktiver Aufenthalts- und Begegnungsraum für Jung und Alt entstehen. Mit einem symbolischen Spatenstich gab jetzt die Gemeinde den Startschuss für die Neugestaltung des Areals. „Ich freue mich riesig, dass es nach mehr als eineinhalb Jahren Vorarbeit jetzt endlich losgeht“, schwärmte Untermeitingens Bürgermeister Simon Schropp.

Altbürgermeister Georg Klaußner hat einst das Projekt maßgeblich „angeschoben“. Die Baumaßnahme wird zeitgleich mit den Arbeiten am Schützenheim durchgeführt. Die Maßnahme ist in mehrere Bauabschnitte aufgeteilt.

Im ersten Abschnitt wird für die Jugendlichen ein Multifunktionsplatz gebaut. Der kann dann für verschiedene Sportarten wie Fußball, Basketball, Hockey, Skater, Slackline, Trampolin und anderes mehr genutzt werden. Die Planer hatten zuvor in einem Workshop mit Untermeitinger Jugendlichen Ideen und Anregungen gesammelt und daraus einen Katalog möglicher Ausstattung erarbeitet.

Mehrere Sitzgelegenheiten auch am Straßenrand, eine Beleuchtung und die Einzäunung des Bereichs sind vorgesehen. Gleichzeitig wird an der Lechfelder Straße ein Geh- und Radweg angelegt und der Vorbereich des Schulgeländes neu gestaltet. Der erste Bauabschnitt wird rund eine Million Euro kosten und durch die GEL-Städtebauförderung mit 60 Prozent gefördert.

Spielplätze für verschiedene Altersgruppen und die Neugestaltung des Schulgeländes, Bereiche zum Verweilen und Ausruhen entstehen in weiteren Abschnitten. „Für die Umsetzung sind allerdings noch einige Grundstückserwerbe notwendig“, so Schropp. Der Multifunktionsplatz soll vor den Sommerferien fertig werden. Die Begrünung der Flächen soll im Frühjahr 2016 abgeschlossen sein. (wifu)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren