1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Es lockt (nicht nur) Spielzeug

Bücherei

25.02.2015

Es lockt (nicht nur) Spielzeug

Büchereileiterin Christine Knoller und Mitarbeiter Thomas Heinrich freuen sich über den wachsenden Zuspruch für die Gemeindebücherei Graben.
Bild: Williams-Fuhr

Besondere Attraktion am Sonntag in Graben

Eine „modern-historische Spielzeugausstellung“ ist die Attraktion beim nächsten Sonntagstreff in der Gemeindebücherei Graben am Sonntag, 1. März, von 13.30 bis 16.30 Uhr. Dabei wird Spielzeug der vergangenen Jahrzehnte – wie Zauberwürfel, Barbie, Carrera-Bahn, Strickliesl, Lego oder Kettcar – gezeigt, aber auch solches, an dem Oma und Opa ihre Freude hatten.

Dafür haben die Kinder der Grundschule Graben unter Federführung der Kinder- und Jugendreferentin Angela Bschorr zusammen mit den Senioren der Ü-60-Clubs Graben und Lagerlechfeld ihre jeweiligen Spielzeuge ausgesucht. Begleitet wird die Veranstaltung auch vom Büro Inklusives Graben. Für Kaffee und Kuchen ist gesorgt.

Der Sonntagstreff ist nur ein Baustein im Konzept, die Gemeindebücherei im Kulturzentrum Graben am Via-Claudia-Weg weiter populär zu machen. Ein anderer sind die Vorlesenachmittage, die zweimal im Monat stattfinden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: So hat sich die Zahl der neuen Leser 2014 im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppelt. Knapp 120 Leser seien dazu bekommen, berichtet Büchereileiterin Christine Knoller, 2013 waren es nur 65. Insgesamt hat sie rund 2500 Leseausweise ausgegeben, regelmäßig kommen etwa 850 bis 900 Leser vorbei. Im Vergleich zu 2013 erhöhte sich auch die Zahl der Ausleihen, es wurden knapp 2800 Medien mehr ausgeliehen als 2013.

Für diesen Erfolg nennt Christine Knoller gleich mehrere Gründe: „Die neue Bücherei ist ein schönes, offenes und lichtdurchflutetes Gebäude, das kommt bei unseren Lesern sehr gut an.“ Außerdem biete die Bücherei ständig aktuelle Literatur. Ganz neu im Sortiment sind digitale E-Books. Rund 6000 E-Medien stehen den Lesern zum Download auf Smartphone, Tablet oder PC zur Verfügung.

Knoller sieht aber auch die zahlreichen Veranstaltungen im Kulturzentrum als Grund für den Zuwachs. „Viele unserer Leser sehen unsere Räumlichkeiten bei den Konzerten, sind begeistert und melden sich dann an.“ (SZ)

am heutigen Mittwoch, 25. Februar: von 15 bis 15.30 Uhr für Kinder von vier bis sieben Jahren und von 15.30 bis 16 Uhr für Kinder von acht bis zehn Jahren.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
SZ_DSCN3861.jpg
Bildergalerie

Kunst- und Handwerkermarkt in Langerringen

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden