1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Filmmusik made in Westerringen

Auszeichnung

16.04.2009

Filmmusik made in Westerringen

Gerade ist Friedemann von Rechenberg aus Frankreich zurückgekommen. Er war dort beim "Festival International du Film d'Aubagne" in Südfrankreich, wo der von ihm vertonte Kurzfilm "Narzissen" für die Auszeichnung "Beste Filmmusik" nominiert war.

"Die Einladung zu diesem Festival ist sehr begehrt" berichtete der in Westerringen wohnende Filmkomponist. "Mehr als 1100 Kurzfilme aus der ganzen Welt wurden eingereicht und nur 63 akzeptiert. Und dann noch für den "Grand Prix de la meilleure musique originale" nominiert zu werden - das war schon ein besonderes Erlebnis." Und eine Verlängerung der Liste seiner zahlreichen Preise und Auszeichnungen.

Als sehr wichtig bezeichnete Friedemann von Rechenberg vor allem die Begegnungen und den Austausch der Filmemacher während des Festivals. Daraus ergaben sich wichtige Impulse und Kontakte. Der Klangkünstler hatte in der Region zuletzt durch sein Jazz-Tanz-Projekt am Landsberger Stadttheater auf sich aufmerksam gemacht (wir berichteten).

Wenn auch nicht bewußt, so haben Viele seine Musik schon gehört, zu Kurz- und Dokumentarfilmen, die bei ARTE, im ZDF, im Bayerischen Rundfunk und anderen Sendern gezeigt wurden. Beispielsweise zu einem Film über den in Afrika lebenden Krimiautor Henning Mankell, oder zu "Die bessere Seite" von Regisseur Janek Romero. Zur Filmkomödie "Pura Vida Ibiza" von Gernot Roll oder in dem Melodram "Die Häßliche" unter der Regie von Käthe Niemayer, das von RTL gesendet wurde.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Außerdem sei es entscheidend, dass Bild und Musik sich ergänzen und nicht gegenläufig wirken. Das erfordert lange Besprechungen mit dem Regisseur im Vorfeld und intensives Einfühlen in den Stoff.

Kürzlich hat Friedemann von Rechenberg die Musik zu dem Dokumentarfilm "Rich Brother" geschrieben. Nachdem er beim Thessaloniki Documentary Festival und beim Montreal Filmfest gezeigt wurde, wird er im Herbst auch im ZDF zu sehen sein.

Mehr im Internet unter

www.gmd-soundtrax.de

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren