Newsticker
RKI warnt vor Überschätzung von Selbsttests in der Pandemie-Bekämpfung
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Fliegende Objekte im Luitpoldpark

Schwabmünchen

24.06.2017

Fliegende Objekte im Luitpoldpark

Initiator Lothar Zull präsentiert die Instalation im Park.
Bild: Christian Kruppe

Künstler schaffen in Schwabmünchen eine besondere Installation.

Noch rechtzeitig vor den Gartentagen ist der Schwabmünchner Luitpoldpark um eine – temporäre – Attraktion reicher. Zusammen mit dem Kunstatelier der Schwabmünchner Ulrichswerkstätten (UWA) hat das Fotokollektiv, eine Gruppe des Schwabmünchner Kunstvereins, eine Installation unter dem Motto „Mücken – Engel – Düsenflieger“ erstellt.

Dazu hat die Künstlergruppe der UWA unter Leitung von Alexandra Sauer fliegende Objekte gestaltet, die nun in den Bäumen des Parks schweben. Das Fotokollektiv steuert dazu Bilder bei, die sich rund um das Thema Fliegen drehen – und zwar bis in den weitesten Wortsinn. Entstanden ist dabei eine „kleine Ausstellung“, die zum Verweilen, Schmunzeln und auch Staunen einlädt. Die Bilder zeigen die Vielfalt des Themas Fliegen.

Schmuckstück im Park

Der Vorsitzende des Verschönerungsvereins Schwabmünchen, Heinz Schwarzenbacher, freut sich über das Schmuckstück im Park: „Das ist das, was wir wollen. Mit vielen verschiedenen Angeboten die Menschen dazu bewegen, in den Park zu kommen. Wir sind froh, dass Lothar Zull und sein Team diese Idee hatten.“ Auch Zull zeigt sich mit dem Werk zufrieden. „Wir haben alle Aspekte des Fliegens eingebracht. Ich denke, es wird den Parkbesuchern gefallen“, so der Initiator der Installation. (krup)

Mücken-Engel-Düsenflieger wird bis zum Herbst im Park stehen. Die Installation befindet sich etwas südlich des Vereinsheimes und der Festwiese.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren