1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Freie Wähler sind in Königsbrunn stolz auf das Geleistete

Herbstfest

20.11.2015

Freie Wähler sind in Königsbrunn stolz auf das Geleistete

Jürgen Haumann ernannte Walter Lill zum Ehrenmitglied.
Bild: Freie Wähler

Vorstand zeichnet Mitglieder aus und alle warten mit knurrenden Mägen auf den kulinarischen Höhepunkt

Ehrungen, aktuelle Themen und der Auftritt eines ganz besonderen Stargastes waren die Höhepunkte beim Herbstfest der Freien Wähler in Königsbrunn. Vorsitzender Jürgen Haumann erinnerte ganz zu Beginn seiner Ansprache an Erwin Oppenländer, den im Juli verstorbenen Stadtrat der Freien Wähler. Schließlich habe Oppenländer das Herbstfest vor einigen Jahren ins Leben gerufen. „Und wir werden es in Ehren und Gedenken an unseren Freund fortführen“, versicherte Haumann.

Anschließend fasste Haumann die jüngsten Aktionen seit der Jahreshauptversammlung im Juni zusammen. „Wir können stolz auf das Geleistete sein“, zog er Bilanz. Im Anschluss überreichte der Vorsitzende Ehrenurkunden für langjährige Mitgliedschaften an Michael Welsch (20 Jahre) und den Ehrenvorsitzenden Heinz Streubel (40 Jahre).

Eine weitere, besondere Ehrung stand noch auf der Tagesordnung des Vorsitzenden. „Es ist an der Zeit, einfach mal Danke zu sagen“, begann Haumann ganz zu Beginn seiner Laudatio für den sichtlich überraschten Walter Lill. Im weiteren Verlauf hob er dessen treue, 37-jährige Verbundenheit als aktives Mitglied und seine großartigen Verdienste als stellvertretender Ortsvorsitzender, Pressewart, Schriftführer und Mitglied in den verschiedensten Gremien für den Ortsverband hervor, bevor er Lill unter großem Beifall zum Ehrenmitglied der Freien Wähler Königsbrunn ernannte. Johann Häusler überreichte in seiner Funktion als Landtagsabgeordneter feierlich die Ehrennadeln des Landesverbandes der Freien Wähler an Werner Mayr (Bronze) und Werner Berggold (Platin). „Es ist mir eine Ehre, dass ich langjährige und verdiente Mitglieder auszeichnen darf“, so Häusler.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Anschließend wurde es noch politisch, als Jürgen Raab, Stadtrat und Fraktionsvorsitzender, über die Themen berichtete, die im Interesse der Stadt und ihrer Bürgerinnen und Bürger sind. So ging er auf die Königstherme, das neue Radwegekonzept, den Workshop zur Innenstadtplanung, die Forderung nach einer eigenen Polizeiinspektion, das neue Sportheim und natürlich auf die Situation in der Mittelschule Süd ein.

Insgesamt vermisse er eine bessere Kontrolle der Angebote auf Ausschreibungen seitens der Stadt und brachte dafür Beispiele. Auch hinsichtlich der Bauausführung und -überwachung gäbe es dringenden Verbesserungsbedarf. Es dürfe nicht passieren, dass etwa neue Gebäude bereits vor der Verwendung mit Mängeln behaftet seien.

Gegen 19.30 Uhr wurde dann endlich der Stargast auf die Bühne gebracht – duftend und von knurrenden Mägen sehnlichst erwartet: das Spanferkel. Der Abend hatte nun seinen kulinarischen Höhepunkt und fand erst zu später Stunde seinen gemütlichen Ausklang.

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
IMG_3976.JPG
Kommentar

Siegmund-Eröffnung: Wir brauchen mehr Almen

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen