1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Freie Wähler stellen keinen Bürgermeisterkandidaten

Kommunalwahl

19.11.2019

Freie Wähler stellen keinen Bürgermeisterkandidaten

Gut gelaunt präsentieren sich die Stadtratskandidaten der Freien Wähler am Strickerbrunnen.
2 Bilder
Gut gelaunt präsentieren sich die Stadtratskandidaten der Freien Wähler am Strickerbrunnen.
Bild: Uwe Bolten

Auf der Nominierungsveranstaltung stellt sich eine komplette Liste der Abstimmung. Warum kein Kandidat für das Amt des Stadtchefs nominiert wird

Kämpferisch und zielstrebig stellte Reinhold Weiher, Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler im Stadtrat, die 24-köpfige Kandidatenliste für die Kommunalwahl 2020 vor. Zuvor waren die Mitglieder dem Vorschlag des Vorstands gefolgt und hatten keinen eigenen Bürgermeisterkandidaten gekürt. „Weder im Vorstand noch in der Fraktion haben wir, trotz intensiver Bemühungen, jemanden gefunden, der sich zur Verfügung stellt“, berichtete Weiher zur Eröffnung der Diskussion, die beitragslos blieb.

Man habe deshalb viel in eine starke Kandidatenliste investiert, um die Vorherrschaft der CSU im Stadtrat zu brechen. „Unser Ziel sind mindestens acht Sitze im Gremium“, konstatierte er. Auch sei der Frauenanteil höher als beim Mitbewerber CSU, fügte er hinzu. Unter Leitung von Alt-Bürgermeister Elmar Pfandzelter lief die Wahl der Kandidaten im Schwabmünchner Schrannencafé recht flüssig ab, nachdem jeder Listenplatzierte die Möglichkeit hatte, sich persönlich den Mitgliedern vorzustellen. „Nach zahlreichen Gesprächen im Vorfeld ist es uns gelungen, ein junges Team für Schwabmünchen zu finden“, sagte Weiher vor der Wahl, welche für die gesamte Liste geschlossen erfolgte. Die Parteibasis wünschte keine Änderung und folgte dem Vorschlag des Vorstandes mit einem einstimmigen Votum.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren