Newsticker

Österreich verhängt Quarantänepflicht für alle Einreisenden aus Risikogebieten von 7. Dezember bis 10. Januar
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Freikarten für Monobo Son

Schwabmünchen

21.02.2018

Freikarten für Monobo Son

Nach dreieinhalb Jahren gibt Monobo Son wieder ein Gastspiel in Schwabmünchen. „Scheißen“ heißt ihr neues Album. Felix Pitscheneder

Nach dreieinhalb Jahren gibt die bayerische Band wieder ein Gastspiel in Schwabmünchen

Im Oktober 2014 waren sie schon mal da. Im Cafe Länz des Jugendzentrums. Viele schwärmen heute noch „von dem vielleicht besten Konzert im Jugendzentrum“. Die Rede ist von Monobo Son. Die Kombo um den Labrassbanda-Posaunisten Manuel Wimbeck zählt zu den wohl besten Vertretern der neuen bayerischen Musik. Das Rezept dazu klingt einfach: klassische bayerische Instrumente, vorwiegend aus der Blasmusik. Die dazugehörende Musik, das Ganze, wird dann angereichert mit Brass- und Jazzelementen und sorgt für einen einzigartigen Sound, der nahezu jeden im Saal zum Mittanzen und -hüpfen zwingt. Nach zwei Jahren auf Tour legte die Band 2017 eine Konzertpause ein und arbeitete an neuen Titeln. Heraus kam ein tolles Werk, welches am kommenden Samstag im Kunsthaus an der Bahnhofstraße zum ersten Mal zu hören sein wird. Dabei ist dann nicht nur die Musik besonders, sondern auch der Titel des neuen Albums. Es hat den Titel „Scheissen“, daher lautet der Tourname „Geh Scheissen“. Ein Name der durchaus provoziert. Doch Manuel Wimbeck sieht das nicht so eng: „Das einzig Provokante ist, dass man diesen Begriff nicht in den Mund nimmt, aber dafür sind wir jetzt da.“ Auf die Gäste im Kunsthaus wartet ein spannender, schwungvoller Stilmix. Denn einem festen Stil will Wimbeck Monobo Son nicht zuordnen. „Stilmäßig ändert sich bei uns pausenlos etwas. Wir kommen alle aus komplett verschiedenen musikalischen Ecken. So entsteht der Stil der Band aus der Kombination von uns allen“, erklärt er. Die Besucher können mit einem tollen Konzert einer Band rechnen, die vor allem live eine Wucht ist. Neben Manuel und seinem Bruder Johannes sorgt vor allem Wolfi Schick für die besonderen Elemente bei den Auftritten. Meist fein mit Anzug und Lackschuh gekleidet gibt sich der Senior der Band keine Blöße. Das Multitalent in Sachen Blasinstrumente ist ein absolutes Energiebündel. Schon bei Auftritt 2014 wurde er, nicht nur wegen seiner Ausflüge in die Menge, zum heimlichen Publikumsliebling.

So können sie gewinnen

Wir verlosen fünfmal zwei Freikarten für das Konzert. Senden Sie uns einfach bis Donnerstag, 22. Februar, 12 Uhr, eine Postkarte an Schwabmünchner Allgemeine, Redaktion, Bahnhofstraße 17, 86830 Schwabmünchen. Oder eine E-Mail an redaktion@schwabmuenchner-allgemeine.de. Bitte immer den Betreff „Monobo Son“ sowie, Vor- und Nachname, Wohnort und Telefonnummer angeben. Die Gewinner werden in der Zeitung veröffentlicht. Die Karten sind an der Abendkasse hinterlegt.

Das Konzert findet am Samstag, 24. Februar im Kunsthaus Schwabmünchen (Bahnhofstraße 7) statt. Einlass ist ab 19 Uhr, als Vorgruppe spielt Gringo Bavaria. Karten gibt es an der Abendkasse für 18 Euro, Vorverkauf bei Germars und Radio Schwabmünchen für 15 Euro.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren