Newsticker

Robert-Koch-Institut meldet erstmals mehr als 19.000 Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Fußball verbindet die Kulturen

Freundschaftsspiel

13.05.2015

Fußball verbindet die Kulturen

Arif Diri vom Freundschaftsverein und Polizeichef Maximilian Wellner werden ebenfalls mitspielen.
Bild: A. Diri

Deutsche, Türken und Asylbewerber treffen sich bei Hobbyturnier

Der Deutsch-Türkische Freundschaftsverein bringt mit einem Fußballturnier 14 Teams zusammen. Denn: „ Fußball verbindet Kulturen“, sagt Vorsitzender Arif Diri zum Beweggrund für die Organisation eines Freundschaftspiels für Hobbykicker auf einem Kleinfeld in Bobingen. Es wird am Samstag, 16. Mai, um 10 Uhr auf dem Sportplatz bei der Realschule beginnen.

So wie bei seinem türkischen Kochkurs will der Verein auch dort Menschen aus Bobingen zusammenbringen. Alle fußballinteressierten Zuschauer sind eingeladen, das Kleinfeld-Hobbyfußballturnier live vor Ort zu erleben. Der Eintritt ist frei.

Zu sehen gibt es allerlei lokale Prominenz mit Teamgeist: Der katholische Stadtpfarrer Thomas Rauch und Imam Muammer Arpagus der Muslim-Gemeinde Bobingen werden mitspielen. Ebenso Polizeichef Maximilian Wellner. Für Wehringen tritt Bürgermeister Manfred Nerlinger an, für Bobingen Zweiter Bürgermeister Klaus Förster. Vom Kreisverband des Roten Kreuzes kommt Thomas Haugg, von der Realschule Bobingen ein Lehrer.

Respekt schaffen und Vorurteile abbauen

Mit viel Sportsgeist unterstützen auch Betriebe, Schulen und Vereine die Aktion. Spieler sind angekündigt von Johns Manville und Trevira, vom Türk SV, von Helfende Hand Bobingen, von Asylbewerbern, von der evangelischen Gemeinde und der evangelischen Jugend. Arif Diri freut sich auf das starke Echo, welches auf seine Einladung kam. „Das Fußballturnier soll die Integration fördern und einen Beitrag dazu leisten, Menschen zu begeistern, Begegnungen zu schaffen und gegenseitigen Respekt, Akzeptanz und den Abbau von Vorurteilen zu fördern.“ Jeder Teilnehmer erhält einen kleinen Freundschaftspokal am Ende des Turniers gegen 15 Uhr durch Bobingens Bürgermeister Bernd Müller überreicht.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren