Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an

Vortrag

30.11.2017

Gärtnern in der Stadt

Gemüse auf dem Balkon ziehen

Das Vortragsthema zum Programm machte der Vereinsvorstand des Obst- und Gartenbauvereins Bobingen schon in seiner Tischdekoration bei der Herbstversammlung im Gasthof Sonne in Bobingen. „Urban gardening“ hieß das Thema und dieses wurde in der mit Rupfensack verkleideten Blechdose, die als Kerzenständer fungierte, perfekt aufgegriffen. Vortragsrednerin Christine Stedele sprach dazu über das „Gärtnern in der Stadt“ (Urban gardening) – mittlerweile eine weltweite Bewegung, die es sich zum Ziel gesetzt hat, auch in der Stadt die Selbstversorgung mit Gemüse und Kräutern möglich zu machen. Wichtig dabei sei auch der soziale Aspekt des gemeinsamen Gärtnerns beispielsweise auf öffentlichen Grünflächen. Den Bobinger Gartlern gab Christine Stedele etliche Tipps für das Anpflanzen von Balkonkästen mit Kräuterkisten, Pflanzen in Blechdosen oder in Paletten.

Vereinsvorsitzender Peter Mannes bewertete den Vortrag als äußerst interessant und sah darin auch eine Anregung. „Der Gartenbauverein könnte bei dieser Gärtnerart eine Plattform sein, um Gärtnerwissen an die nächste Generation weiterzugeben“, befand er.

Großer Dank ging von seiner Seite an die Blumenpfleger, die in Bobingen für sattes Grün und bunte Blüten an den Brückengeländern, an dem Wappen am nördlichen Ortseingang und an der Blumenglocke vor dem Pfarramt sorgen. Ein besonders herzliches Dankeschön ging an Elfriede Brem, die nach unzähligen Jahren ihr Amt niederlegte. Für ihren Einsatz bekam sie die „goldene Gießkanne“ des Gartenbauvereins überreicht. Einen Weihnachtsstern erhielten Helmut Brütting und Richard Oswald. An die weiteren Blumenpfleger wird der blühende Adventsschmuck in den nächsten Tagen überreicht. (anja)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren