1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Galerie der Bobinger Gotteshäuser wächst

Hobbymaler

25.08.2011

Galerie der Bobinger Gotteshäuser wächst

Mit den Bildern von St. Wolfgang und Wendelin (links) und der nächtlichen Liebfrauenkirche erweiterte der Künstler Günther Fleischmann seine „Galerie der Bobinger Kirchen“.
Bild: Foto: Ingeborg Anderson

Günther Fleischmann aquarellierte die Kirchen seiner Heimatstadt. Mit der Dreifaltigkeitskirche fing es an

Bobingen Es fing mit einem Aquarell der evangelischen Dreifaltigkeitskirche an, das der Bobinger Künstler Günther Fleischmann für Pfarrer Peter Lukas und sein freundliches Lächeln malte. Dann kam die Stadtpfarrkirche St. Felizitas hinzu, als Einführungsgeschenk für Pfarrer Thomas Rauch (wir berichteten).

Architektur und Leben zeigen

Und angeregt durch den Musiksommer und das rege musikalische Leben, das in den Bobinger Kirchen herrscht, entschloss sich der Maler und Zeichner, die Serie um die Kapelle St. Wolfgang und Wendelin und die Liebfrauenkirche zu erweitern. „Ich wollte nicht nur die Architektur zeigen, sondern die Szene auch durch Menschen, durch die Besucher des Konzerts, beleben“, erläutert Günther Fleischmann seine Intention. Zusätzliche Dramatik ergibt sich daraus, dass er beispielsweise die Liebfrauenkirche in Abendstimmung wiedergibt. Aus den charakteristischen herzförmigen Barockfenstern strömt festliches Licht auf eine Gruppe von Menschen, die „Nach der Serenade“ (so der Titel des Bildes) noch miteinander im Gespräch sind.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

„Die Kirchengebäude male ich nach einem Foto und die Menschen aus dem Gedächtnis. Meist sind es Bekannte, die ich assoziiere“, verrät der Künstler. Auch auf dem Aquarell von St. Wolfgang und Wendelin kommen die Personen gerade von einem Konzert in der Kapelle.

Seine Technik bei dieser Serie ist das Nass-in-nass-Aquarell, das er meisterhaft beherrscht. Da muss der Maler schnell sein – und jeder Pinselstrich muss sitzen. Aufgrund der positiven Resonanz auf diese „Galerie der Bobinger Kirchen“ hat sich Günther Fleischmann entschlossen, die ganze Serie im Rahmen einer Ausstellung von fünf Bobinger Künstlern in der Dreifaltigkeitskirche zu zeigen.

Spende für die neue Orgel

Außerdem plant er, eines der Bilder zum Verkauf anzubieten und den Erlös für die neue Orgel zu spenden. Ausstellungseröffnung ist am 30. Oktober.

Ob bis dahin noch die Kirche Zur Heiligen Familie in der Siedlung und die Kolpingkapelle am östlichen Stadtrand dazukommen? Vielleicht!

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren