Newsticker

Spanien meldet Rekordzahl an Todesopfern binnen 24 Stunden
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Großes Party-Projekt bekommt kirchlichen Segen

Bobingen

17.06.2019

Großes Party-Projekt bekommt kirchlichen Segen

Mit einer Feldmesse begann die die Tschambolaya-Partywoche in der Weertachau westlich des Stausees bei Bobingen.
Bild: Anja Fischer

Das Tschambolaya-Fest in Bobingen und seine Mitwirkenden starten mit einem Feldgottesdienst.

Es war in diesem Jahr ein anderer Start in die Tschambolaya-Partywoche für die Kolpingsfamilie Bobingen. Mit einer Feldmesse auf dem Gelände der Familie Fischer wurde Gottes Segen auf die beiden kommenden Partyabende am 19. und 21. Juni herabgerufen.

400 Menschen zwischen Wiesen und Äckern

Eine Premiere nannte es Dekan Thomas Rauch, denn „wo sonst gearbeitet oder gefeiert wird, findet heute eine Heilige Messe statt.“ Zum Gezwitscher der Spatzen, die sich neugierig auf den Dächern der beiden großen landwirtschaftlichen Hallen niedergelassen hatten, hatten sich knapp vierhundert Menschen eingefunden, um den Gottesdienst zwischen Wiesen und Äckern zu zelebrieren.

Feierlich zogen die Kolpingsfamilie, die Kolpingjugend, der Frauenbund und die Freiwillige Feuerwehr mit ihren Fahnen der Geistlichkeit auf die Bühne ein, auf der der Altar untergebracht wurde.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ab Mittwoch treten die Bands auf

An diesem Mittwoch werden hier die ersten Bands aufspielen, doch vorerst gehörte das Podium Dekan Thomas Rauch, der zum ersten Mal im Vorfeld des Festivals hier einen Gottesdienst lesen durfte. Wie er verriet, war das Thema der Predigt im Vorfeld schnell gefunden: „Sich einsetzen für andere, ehrenamtliches Engagement zeigen - was wäre passender zu einer Veranstaltung, die viele helfende Hände benötigt, um jedes Jahr stattfinden zu können?“, fragte Rauch. Er rief alle Besucher auf, das Salz der Erde zu sein, ein Licht für die Welt und sich für andere Menschen im Rahmen seiner Möglichkeiten einzusetzen. Für die Musik zum Gottesdienst sorgte die Stadtkapelle Bobingen mit einem eigens dafür entworfenen Liedblatt und der Vertonung des Kolping-Liedes.

Nach dem reinigenden Gewitter in der Nacht zuvor, tat es gut, in der frisch heruntergewaschenen Luft zu sitzen und sich zum Gottesdienst von den ersten Sonnenstrahlen, die durch die Wolkendecke brachen, verwöhnen zu lassen.

Mehrere Vereine machen mit

Ein kleines Fest wurde aus der Feldmesse, weil die Kolpingsfamilie nicht nur für ein zünftiges Weißwurstfrühstück, musikalisch umrahmt von den Jungen Bobinger Böhmischen und Kaffee und Kuchen vom Katholischen Frauenbund, sondern auch für ein buntes Kinderunterhaltungsprogramm mit Kinderschminken und Hüpfburg gesorgt hatte. So ließ es sich bis in den Nachmittag gut aushalten.

Tschambolaya-Partywoche auf dem landwirtschaftlichen Betriebsgelände der Familie Fischer westlich des Wertachstausees in Richtung Bannacker geht weiter am Mittwoch, 19. Juni, mit Boats und Solid Age. Einlass ab 19.30 Uhr. Am Freitag folgen zur gleichen Zeit Adi Hauke und Partyband Surprise. Ein Shuttlebus fährt von Oberottmarshausen über Kleinaitingen, Großaitingen, Wehringen, Straßberg, Bobingen Siedlung und weiteren Haltestellen in Bobingen zum Veranstaltungsgelände und auch wieder zurück.

Weitere Infos zu den Einlasskriterien, den Zeiten für den Shuttlebus und den Tickets unter www.tschambolaya.de.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren