Newsticker

Bei hohen Zahlen: Söder fordert eine bundesweite Maskenpflicht
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Gutes Angebot, aber viel zu eng

Appell

18.05.2015

Gutes Angebot, aber viel zu eng

Zu eng ist es den Freien Wählern in der Stadtbücherei. Viel Lob gibt es jedoch für das Angebot an Lesestoff.
Bild: Wellenhofer

Freie Wähler fordern eine Erweiterung der Bücherei

Die Freie Wählervereinigung Bobingen (FW) hat bei einem Besuch der städtischen Bücherei deren Angebot gelobt, jedoch die Stadt zur Verbesserung der räumlichen Verhältnisse aufgefordert.

Der kommunalpolitische Arbeitskreis der FW besuchte mit dem drittem Bürgermeister Rainer Naumann sowie der Fraktionsvorsitzenden und Stadträtin Waltraut Wellenhofer die Stadtbücherei.

Wellenhofer meinte danach: „Für jeden Geschmack bietet die städtische Bücherei unter Leitung von Frau Judith Hitzelberger in der „Alten Mädchenschule“ an der Pestalozzistraße am Westeingang zum Rathausplatz ein modernes Riesenangebot für junge und reifere Leser.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

An der Enge zwischen den Bücherregalen erkenne man jedoch die vorhandene große Raumnot. „Trotzdem wirken die hervorragend sortierten Bücherangebote freundlich und einladend.“

Nach einstimmiger FW-Meinung bedarf es dringend einiger Verbesserungen:

Der Arbeitskreis fordert daher die Vergrößerung der Bibliothek auf das gesamte Erdgeschoss. Ebenso die Einrichtung einer Schnupperecke, um auch Unentschlossene und Kinder zum Lesen anzuleiten.

Nötig sei ferner die Errichtung eines bürgerfreundlichen, barriere-freien Eingangs und Aufgangs für das gesamte Gebäude – „mit Zukunftsplanung eines Aufzugs in alle Stockwerke“.

Wellenhofer: „Wir, Stadträte und der Arbeitskreis, sehen in der Erfüllung unserer Anliegen einen weiteren Schritt zur nachhaltigen Entwicklung unserer Bildungslandschaft in Bobingen.“

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren