1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Heilige Nacht mit Enrico de Paruta

28.06.2018

Heilige Nacht mit Enrico de Paruta

Die „Heilige Nacht“ ist ein Paradestück für Enrico de Paruta (Mitte).

Konzert Der Moderator, Schauspieler und Autor kommt Ende November nach Violau. Der Vorverkauf beginnt

Altenmünster-Violau Gedanklich noch in weiter Ferne liegt die Heilige Nacht. Ganz aktuell wird sie allerdings, wenn es um den Kartenvorverkauf eines besonderes Ereignisses geht: Enrico de Paruta kommt am Freitag, 30. November, um 19.30 Uhr mit Ludwig Thomas Weihnachtslegende „Heilige Nacht“ in die Wallfahrtskirche St. Michael in Violau und führt das berühmte Werk als Weihnachtssingspiel auf.

Auf Einladung von Dekan Thomas Pfefferer und veranstaltet von der Kirchenstiftung St. Michael findet das einmalige Gastspiel zum Auftakt des Advents statt. Seit nunmehr 25 Jahren tritt de Paruta mit seiner Interpretation des Werks in Kirchen und Sälen auf und fasziniert die Zuschauer immer wieder aufs Neue. Die 1917 erschienene Erzählung mit dem Originaltext von Ludwig Thoma hat Paruta als szenisch-musikalisches Weihnachtssingspiel eingerichtet. Als Erzähler liest er nicht den Text, sondern spielt, singt und lebt die „Heilige Nacht“ mit unglaublicher Intensität und Stimmenvielfalt im freien Vortrag. Die Figuren stellt er wie in einer lebenden Krippe auf und versetzt die Zuschauer über 90 Minuten in ein Wechselbad der Gefühle.

In seinen variabel gehaltenen Inszenierungen leitet das Lied „Stille Nacht, Heilige Nacht“ traditionsgemäß das Finale ein. Heuer wird es 200 Jahre alt. Paruta: „Ludwig Thoma bezog sich 100 Jahre später im Titel seiner Weihnachtslegende auf das damals schon weltberühmte Lied. Zum Jubiläum werden wir dem Lied eine besondere Ehre erweisen und auf seine Entstehungsgeschichte eingehen.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Für seine Aufführung gewann er Christoph Birgmeier (Tenor) als Verkündigungsengel, Bettina Baumgartner-Geltl (Sopran) als Maria und Clemens Joswig (Bassbariton) als Hirten. Für virtuose Saitenklänge sorgen die Harfendozentin Caroline Schmidt-Polex und der mehrfach international ausgezeichnete Konzertgitarrist Perry Schack. Kindersoprane der beliebten Engelsstimmen wirken als Hirtenkinder mit.

Die ehemalige Engelsstimme Markus Ücker, bekannt als Nachbarsbub aus den jährlichen BR-Sendungen „Weihnachten mit Carolin Reiber“, kommt aus Unterhausen bei Weilheim. Nach dem Stimmwechsel hat der zwischenzeitlich 18-jährige Gymnasiast schon in zahlreichen Aufführungen als Bariton mitgewirkt, reichlich Bühnen- und Fernseherfahrung gesammelt. Die Gesangs- und Instrumentalsolisten spannen den Bogen von weihnachtlicher Klassik mit Werken von Franz Schubert, Mauro Giuliani, Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Georg Friedrich Händel und Max Reger bis hin zur konzertanten alpenländischen Volksmusik. (AL)

Vorverkauf Karten sind derzeit nur noch unter der Telefonnummer 08295/402 (werktags von 18 bis 20 Uhr) zu bestellen. Nähere Informationen zur Festaufführung gibt es auf der Website www.heilige-nacht.com.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
DSC_8475(1).jpg
Lechfeld

Plus Warum Wasser trotz weniger Service nicht billiger wird

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket