Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Heiße Renner glanzvoll präsentiert

19.05.2015

Heiße Renner glanzvoll präsentiert

Modern und mit mehr Platz auch vor dem Haus steht das neue Autohaus da. Der Abriss eines Altbaus lässt die Hochstraße nun luftiger wirken.

Nach dem Umbau setzt Opel Menhofer optische Akzente

Ein ganz neues Gesicht erhielt das 2200 Quadratmeter große Gelände von Opel Menhofer mitten in Bobingen. Davon konnten sich Besucher beim großen Eröffnungsfest ein Bild machen. Mindestens ebenso ein Blickfang waren Autos mit besonderer Motorsportgeschichte sowie moderne Straßenflitzer.

Wer durch die Stadtmitte Bobingens fährt, kann sich seit dem Jahreswechsel an einen ganz neuen Blick gewöhnen. Die Familie Menhofer konnte das Gebäude, hinter dem sich das Autohaus bisher „versteckte“, abreißen und ein modernes Gebäude an der Straße errichten: einen schmucken Ausstellungsraum mit Empfang. Darüber freuen sich die gemeinsamen Geschäftsführer Robert Menhofer und sein Sohn Stefan sehr: „Endlich können wir uns richtig präsentieren und eine bessere Wahrnehmung ermöglichen. Das heißt: Unsere Leistung wird auf den ersten Blick gleich sichtbar.“

Stolz sind sie auch darauf, dass die Firma im Zuge des Um- und Neubaus jetzt ein neues Reifenlager bekommen hat und die Werkstatt auf den neuesten technologischen Stand gebracht werden konnte.

Der kleine Verkaufsschlager und der schnelle Rallyewagen

Schon jetzt habe die Firma neue Kunden gewonnen, so Robert Menhofer, der bei der Eröffnung einen Teil der derzeitigen Fahrzeugpalette seinen Gästen zeigen konnte. Als Verkaufsschlager bezeichnete er den Kleinwagen Adam, der in seinen vielen Versionen großes Aufstehen erregte.

Den Gästen war es aber auch möglich, hinter die Kulissen zu blicken, sich mit dem einen oder anderen der 13 Mitarbeiter zu unterhalten, sich einen gemütlichen Tag bei gutem Essen und Trinken und der Bobinger Jazz-Band zu machen.

Als besonderes Schmankerl war es den Menhofers gelungen, ein paar Rallyefahrzeuge der Extraklasse zu zeigen: unter anderem das original Trainingsauto von Walter Röhrl und Christian Geistdörfer, ein Rallye Ascona 400, mit dem das berühmte Team Rallye-Weltmeister vor über drei Jahrzehnten wurde, oder den 180 PS starken Adam von Thomas Holzer, mit dem er den Adam-Rallye-Cup fährt, oder den ehemaligen DTM-Renn-Astra von Volker Strycek. (rr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren