Newsticker

Zahl der Corona-Neuinfektionen erreicht höchsten Wert seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Helfen, informieren, beraten, vermitteln

Langerringen

26.07.2010

Helfen, informieren, beraten, vermitteln

Helfen, informieren, beraten, vermitteln

Hans-Jürgen Zabler ist der neue Jugend- und Seniorenbeauftragte in Langerringen. Er will helfen, informieren, beraten und vermitteln. Von Ivanka Williams-Fuhr

Langerringen

geht mit der Zeit: Den Kindern und ihren Eltern soll künftig an der Grundschule ein Jugendsozialarbeiter beratend zur Seite stehen - und die Belange der älteren Bürger soll ein Seniorenbeauftragter vertreten. Beides wurde in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats einstimmig beschlossen.

Die Einführung der Jugendsozialarbeit sei "ein Qualitätszeichen für die Grundschule", betonte Bürgermeister Konrad Dobler. Es gehe dabei nicht nur darum, Problemfälle zu behandeln, sondern vorrangig "Unterstützung und begleitende Maßnahmen für Kinder und deren Eltern anzubieten". Wie Dobler informierte, wird die Trägerschaft für die Jugendsozialarbeit von der St. Gregor Jugendhilfe übernommen. Ein entsprechender Vertrag mit einer Laufzeit von zwei Jahren sieht eine wöchentliche Betreuung von sieben Stunden vor. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 10 000 Euro jährlich, davon werden zehn Prozent vom Träger, 30 Prozent vom Landkreis übernommen. Im Hinblick auf die demographische Entwicklung soll künftig verstärkt auch die Seniorenarbeit eine wichtige Rolle spielen. Als neuer Seniorenbeauftragter wurde Hans-Jürgen Zabler bestellt. Er soll als Ansprechpartner, Interessenvertreter und Mittler zwischen den Senioren, der Verwaltung und den Vereinen fungieren. "Ich freue mich, dass Hans-Jürgen Zabler diese Aufgabe übernehmen will", so Dobler. "Die jetzt schon hervorragende und gut funktionierende Seniorenarbeit kann somit erweitert werden." Von Ivanka Williams-Fuhr

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren