Newsticker

RKI meldet am Sonntag 14.611 neue Corona-Fälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Heute startet das nächste Sozialbauprojekt

Bobingen

21.02.2018

Heute startet das nächste Sozialbauprojekt

Sechs Sozialwohnungen sollen hier bis Mitte des Jahres fertiggestellt sein. Weitere Wohnungen  sollen an der Greifstraße entstehen.
Bild: Peter Stöbich

Die Stadt Bobingen errichtet 35 Wohnungen, ab heute werden dafür die ersten Bäume gerodet. Vor Baubeginn hat man das Vorgehen mit Umweltverbänden abgestimmt.

Die Stadt Bobingen baut entlang der Greif-, Kolonie- und Dr. Lehner-Straße 35 barrierefreie Sozialwohnungen. Die Arbeiten dazu beginnen bereits jetzt. Wie die Stadt mitteilt, werden ab sofort als vorbereitende Maßnahmen auf dem Baugrundstück die erforderlichen Rodungs- und Baumfällarbeiten durchgeführt werden. Diese Arbeiten hat die Stadt bereits in der Bauausschusssitzung am 6. Februar öffentlich angekündigt.

Die an der Ecke Greif-/Koloniestraße stehende stattliche Robinie bleibt erhalten. Die Stadt investiert hierfür in aufwändige Verbau- und Wurzelschutzmaßnahmen. Die jetzt anstehenden Rodungs- und Fällarbeiten und das künftige Freiraum- und Begrünungskonzept wurden am vergangenen Freitag auch noch einmal mit Vertretern der Ortsgruppe Bobingen des Bund Naturschutz sowie mit der Fachstelle für Landschaftspflege und Gartenkultur des Landratsamtes Augsburg abgestimmt.

Dabei wurde von den Naturschutzvertretern das städtebauliche Entwurfskonzept für die neue Wohnanlage als sehr positiv bewertet, teilt die Stadt mit. Demnach werden die Gebäude bewusst an den Grundstücksrand gerückt, sodass nach Süden hin ein großzügiger und grüner, auch für die Öffentlichkeit nutzbarer Freibereich entsteht. In den neuen Grünanlagen sind auch Ersatzpflanzungen für gefällte Bäume vorgesehen. Insgesamt werden auf dem Areal zwanzig Bäume neu gepflanzt, die meisten davon heimische und schön blühende Gehölze, die sich auch gut als Nährpflanzen für Bienen eignen.

Teil der alten Buchenhecke wird erhalten

Beim Gespräch mit den Naturschutzvertretern wurde zudem vereinbart, dass durch kurzfristige Umplanung des Freiflächenkonzepts nun auch einen Teil der bestehenden alten Buchenhecke erhalten wird. Abschließend entwickelte man gemeinsam die Idee, einen Teil der geplanten Rasenflächen im Innenhof der Wohnanlage als ökologische wertvolle, „echte“ Blumenwiese mit heimischen Wildblumen anzulegen. Auch aus Sicht der Naturschutzvertreter hat der künftige Freibereich der neuen Wohnanlage – trotz der erforderlichen Rodungsarbeiten – nunmehr großes Potenzial, sich nicht nur als attraktiver Treffpunkt, sondern auch als kleiner, ökologisch wirksamer Grünbereich zu entwickeln.

Nach Aussage der der Stadt Bobingen soll mit den Baumfällarbeiten voraussichtlich noch am heutigen Mittwoch begonnen werden. Die Arbeiten werden bis kommenden Mittwoch andauern.

Das Bauvorhaben, das in drei Baukörper aufgeteilt wird, ist das zweite größere Projekt für neue Sozialwohnungen in Bobingen. Bereits im Dezember vergangenen Jahres hatte die Stadt den Hebauf für ein neues Mehrfamilienhaus an der südlichen Fraunhoferstraße gefeiert, das sechs Wohnungen beherbergen wird. Die drei neuen Häuser werden noch einen etwas höheren Standard haben. So sind Aufzüge, Stellflächen für Kinderwagen und Rollatoren, sowie eine Tiefgarage mit 35 Stellplätzen geplant. Die Wohnungen sind barrierefrei. Die Stadt rechnet mit Baukosten von 7,9 Millionen Euro, damit läge man innerhalb der ersten Schätzungen. (SZ, stö)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren