Newsticker

Städte- und Gemeindebund fordert Ausweitung der Maskenpflicht in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Hitze macht Hilfe auch am Wasser brennend nötig

Bobingen

12.07.2010

Hitze macht Hilfe auch am Wasser brennend nötig

Badende unterschätzen oft die Sonne. Deshalb warnt die Bobinger Wasserwacht und rät dazu, genügend zu trinken. Welche Tipps die Profis noch haben?

Badewetter mit Temperaturen bis zu 36 Grad haben den Rettern der Bobinger Wasserwacht einige arbeitsreiche Tage beschert. Im Aquamarin-Freibad beaufsichtigte sie pro Tag rund 2500 Gäste. Mehrere Personen meldeten sich mit Hitzefolgen.

"Wir mussten mehrmals Personen mit Kreislaufkollaps oder thermischen Notfällen wie Sonnenstich versorgen", berichtet Daniel Fink, Beauftragter für den Sanitätsdienst. Die Wasserwacht-Ärztin Kathrin Jäger war auch vor Ort und stellt in vielen Fällen fest, dass die Erkrankten zu wenig getrunken hatten.

Obwohl wegen den Schwäbischen Schwimmmeisterschaften das Schwimmerbecken und der Sprungbereich des Aquamarin am Samstag und Sonntag gesperrt waren, wurden über 2 500 Besucher im Aquamarin pro Tag gezählt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren