Newsticker
Erstmals über 200.000 Neuinfektionen gemeldet – Inzidenz über 1000
  1. Startseite
  2. Schwabmünchen
  3. Hygiene: „Sauberer Sport“ hat nichts mehr mit Doping zu tun

Hygiene
21.09.2020

„Sauberer Sport“ hat nichts mehr mit Doping zu tun

Wenn die Maske am Spielfeldrand bereitliegt. Für den ersten „Corona-Spieltag“ haben die Vereine im Landkreis ein Hygienekonzept erarbeitet.
Foto: Marcus Merk

Die Vereine im Landkreis haben strenge Regeln festgelegt, zum Teil sehr kurzfristig

Nun ist es also vollbracht: Der erste „Corona-Spieltag“ von der Fußball A-Klasse bis zur Bayernliga ist an diesem Wochenende gespielt und neben der Freude der Spieler, endlich wieder dem ledernen Rund nachzujagen, gab es vor allem für die gastgebenden Mannschaften einiges an Mehrarbeit mit Hygienekonzept, Anwesenheitslisten und, und, und. Wenn es bisher um „sauberen Sport“ ging, war meist von Doping die Rede - jetzt müssen die Vereine schauen, dass sie durch Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln Corona weitestgehend ausschließen. Oben drauf kamen aber auch noch einige Verunsicherungen durch teils erst sehr kurzfristig erhobene neue Regelungen wie zum Beispiel, ob jetzt 400 oder doch nur 200 Zuschauer ins Stadion dürfen. Und bei einigen war der Traum vom ersten Spiel gleich wieder ausgeträumt, wie zum Beispiel in Langerringen, wo das Spiel der ersten Mannschaften wegen eines Coronaverdachts beim Gegner Haunstetten gar nicht erst angepfiffen wurde. Es bleibt also sehr spannend, ob und wie beziehungsweise vielleicht auch nur um die simple Frage, wie lange überhaupt gespielt werden darf.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.