1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Im Reitclub Ulrichshof geht’s hoch hinaus

Pferdesport

02.08.2019

Im Reitclub Ulrichshof geht’s hoch hinaus

Regelmäßiger Gast im RC Ulrichshof Königsbrunn ist der schwäbische Meister im Springreiten von 2018: Markus Rudolph auf Shakira.

Beim dreitägigen Springturnier in Königsbrunn gehen prominente Reiter aus der Region an den Start

Die Dressurvierecke sind wieder aufgeräumt, nun ist auf dem großen Platz des RC Ulrichshof Königsbrunn der Parcours für die Springreiter aufgebaut. Denn von Freitag bis Sonntag findet auf der Reitanlage an der Schleifenstraße das jährliche Springturnier mit Prüfungen bis zur schweren Klasse S statt, darunter als sportlicher Höhepunkt am Sonntag der Große Preis. Diese Ein-Sterne-S-Prüfung mit Siegerrunde, die mit Hindernissen bis zu einer Höhe von 1,45 Meter aufwartet, beginnt um 14.30 Uhr und setzt den Schlusspunkt der Königsbrunner Turniertage.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Auf der Nennliste stehen einige namhafte Reiter aus der Region, die in den vergangenen Jahren im Ulrichshof bereits zum schwäbischen Meistertitel geritten sind, darunter etwa Patrick Afflerbach vom benachbarten RV Königsbrunn Gut Fohlenhof oder Edwin Schmuck vom RFV Illertissen. Auch die beiden Titelträger von 2018 – Markus Rudolph (RC Oberbeuren) bei den Männern und Stefanie Paul (RFV Altusried) bei den Frauen – satteln im Ulrichshof erneut ihre Pferde. Sie werden gegen namhaften Konkurrenten wie Maximilian Ziegler, Michael Bogenhauser, Werner Ehinger oder Alexander Wenzel vornehmlich in den zwei hochklassigen Prüfungen an den Start gehen, dem Großen Preis am Sonntag und der Zwei-Phasen-Springprüfung der Klasse S* am Samstag ab 17 Uhr. Dazu gibt es 17 weitere Prüfungen der unterschiedlichsten Schwierigkeitsstufen. Großen Teilnehmerzuspruch gibt es für die Springprüfungen der Klasse M* sowie der Klassen L und M für junge Pferde. Erneut werden auch die jüngsten Reiter ihr Können zeigen, zum einen im Ponystilspringen und einem Stilspringwettbewerb der Klasse E, in dem die Richter besonders auf Sitz und Einwirkung der jungen Reiter achten. (klan)

Auszüge aus dem Zeitplan

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Freitag, 2. August 9 Uhr Turnierbeginn Springpferdeprüfungen A** und L, 13.30 Uhr M**-Springen, 15 Punktespringprüfung L mit Joker

Samstag, 3. August 7 Uhr Turnierbeginn, A**-und L-Springen, 12 Uhr Ponystilspringen, 12.45 Uhr, 15 Uhr M*-Springen, 17 Uhr Zwei-Phasen-Springen S*

Sonntag, 4. August 8 Uhr Turnierbeginn Ponyspringen, 11 Uhr Punktespringen M* mit Joker, 14.30 Uhr Springen Kl. S* mit Siegerrunde

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren