1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. In der super Schule für Superhelden

Schwabmünchen

10.01.2020

In der super Schule für Superhelden

Marwin Haas aus Schwabmünchen spielt bei Gag Attack des Kindersender Disney Channel mit. Ab Februar steht er für die neue Staffel der Kochsendung „An die Töpfe, fertig, lecker!“ für den Disney Channel vor der Kamera.
2 Bilder
Marwin Haas aus Schwabmünchen spielt bei Gag Attack des Kindersender Disney Channel mit. Ab Februar steht er für die neue Staffel der Kochsendung „An die Töpfe, fertig, lecker!“ für den Disney Channel vor der Kamera.
Bild: Disney

Plus Marwin Haas aus Schwabmünchen stellt mit anderen Buben und Mädchen Sketche für einen Kindersender vor. Was sich Fans von dem 13-Jährigen wünschen.

Marwin Haas aus Schwabmünchen weiß, wie Schüler keinesfalls reagieren sollten, wenn sie eine Klassenarbeit vom Lehrer zurückbekommen: Sie sollten weder Jubeltänze aufführen, noch den Streber geben und die Klassenkameraden herunterputzen. Außerdem sollten sie nie in Anzug und Krawatte eine Rede halten, sich bei den Eltern, der Nachhilfelehrerin und dem Banknachbarn bedanken – fürs Abschreiben. Der Witz ist bei „Gag Attack“ zu sehen. So heißt das neue Format bei Disney Channel. Marwin Haas gehört zu den sechs Buben und Mädchen, die vor der Kamera für die Sketch-Comedy-Show drehen. Er schlüpft in verschiedene Rollen und muss sein komödiantisches Talent unter Beweis stellen. Das hat er: Der 13-Jährige war bereits in der Kochshow „An die Töpfe, fertig, lecker!“ zu sehen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

13 Folgen wurden auf dem Kindersender ausgestrahlt. Und in sieben davon stand Marwin Haas am Herd. Das Motto der Sendung lautet: „So lustig geht lecker“. Zusammen mit seinem Chefkoch-Kollegen Nils bereitete Marwin zum Beispiel eine Rosenkohl-Hähnchen-Lasagne zu. Als Chefkoch bei Disney hatte er am Herd auch Assistenten. In diesem Fall Roland Schreglmann. Ein Erwachsener. Er musste auf Anweisung der beiden Chefköche die Lasagne zubereiten. Ziel war es, einen Prominenten davon zu überzeugen, dass auch ein Essen mit ungeliebten Zutaten schmecken kann.

Marwin findet die Arbeit vor der Kamera spannend

Im neuen Format „Gag-Attack“, der sich an Buben und Mädchen im Alter von sechs bis neun Jahren wendet, hat Marwin eine andere Aufgabe: Zusammen mit Amalia, Lilli, Leni, Timur und Bishal präsentiert er Sketche mit Lachgarantie. Die Arbeit vor der Kamera findet er zum einen spannend. Und: „Man lernt auch sehr viele neue Leute kennen.“ Damit es nicht stressig wird, werden die Drehtage geplant und alles organisiert. „Wenn wir drehen, dann sind wir in einem Hotel in der Nähe des Sets untergebracht. Dort werden wir dann abgeholt. Ich muss also nicht jedes Mal von Schwabmünchen ins Studio gefahren werden“, erklärt der 13-Jährige.

In der super Schule für Superhelden

Vor der Kamera zu stehen ist Marwins großer Traum von klein auf. „Schon mit fünf Jahren hat er gesagt, dass er Schauspieler werden möchte“, erinnert sich seine Mutter Silke Haas. „Ja, ja“, hätten sich die Eltern gedacht. Doch Marwin ließ nicht locker. „Wir haben schließlich eingewilligt, dass er sich bei einer Castingagentur anmelden darf“, sagt die Mutter. Einzige Voraussetzung: „Es darf nichts kosten.“ Eine Berliner Agentur nahm Marwin in ihrer Kartei auf und schon bald kam die erste Anfrage. Der Sender Disney Channel zeigte Interesse und Marwin musste daheim zwei Bewerbungsvideos drehen. Er erinnert sich: „Zunächst musste ich einen vorgegebenen Text sprechen und dann ein Sandwich zubereiten.“ Und der Bub mit den Sommersprossen um der Nase gefiel dem Team. Er wurde zum Casting nach München eingeladen – und setzte sich durch. Mittlerweile kann sich der 13-Jährige vorstellen, auch später einmal vor der Kamera zu stehen. „Das könnte ich mir definitiv vorstellen. Aber ich bin eigentlich weniger der Schauspieler. Mir gefällt es besser, wie bei „Gag attack“, Witze und Moderationen zu machen.

Sogar in Hamburg wurde er schon von Fans angesprochen

Autogramme muss Marwin in der Schule noch nicht verteilen. Aber um ein Selfie wird er hin und wieder gebeten. Übrigens nicht nur von Mitschülern, sondern auch von Fans, die den 13-Jährigen auf der Straße erkannt haben. Sogar in Hamburg während eines Urlaubs wurde er schon angesprochen.

Es werden wohl noch mehr Fans: Denn seit Anfang des Jahres läuft die neue Sketch-Comedy-Show auf dem Kindersender. In der ersten Folge musste sich Marwin für die Schule der Superhelden bewerben. Er kommt in die engere Auswahl und muss zeigen, welche Fähigkeiten er hat: Er kann nämlich in wenigen Sekunden mit seinem Hypnoseblick sein Gegenüber einschläfern – auch den Lehrer, wenn’s sein muss. (mit thia)

Gag Attack ist samstags um 10 Uhr im Disney Channel zu sehen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren