Newsticker

Tschechien, Luxemburg und Tirol zu Corona-Risikogebieten erklärt

03.07.2010

Kängurus in Langerringen

Ein großer Känguru-Sprung ist diesen kleinen Rechenkünstlern von der Grundschule in Langerringen geglückt. Foto: Grundschule Langerringen
Bild: Grundschule Langerringen

Langerringen Mathematik klingt langweilig, ein Wettbewerb der "Känguru" heißt nicht: Und so nahmen 24 der 46 Kinder aus den beiden vierten Klassen der Grundschule Langerringen am Mathematikwettbewerb "Känguru" der Humboldt-Universität in Berlin teil. In Deutschland machten von der Grundschule bis zum Gymnasium 800 000 Schüler mit. Es reichte dabei nicht, einfach zu multiplizieren, zu dividieren oder eine Zahlenkolonne zu addieren. Hier musste geknobelt, schnell erfasst und auch um einige Ecken gedacht werden. 75 Minuten hatten die Schüler Zeit, um alle 24 Aufgaben zu erledigen. Voller Spannung warteten die Schüler nun auf die Auswertung aus Berlin. Rektor Martin Urban war stolz auf seine Schüler. Mit mehr als 90 Punkten ging ein Mädchen als Schulsieger hervor: Katja Starkmann. Jeder Teilnehmer erhielt ein Geschenk, etwas zum strategischen Zusammensetzen sowie eine Urkunde. Der Elternbeirat hat die Aktion finanziert. (SZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren