1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Kammerchor Schwabmünchen geht neue Wege

Musik

09.05.2011

Kammerchor Schwabmünchen geht neue Wege

Copy of Konzert_5.tif
4 Bilder
Tobias Burann-Drixler leitet seit 2002 den Kammerchor.

Klassik trifft auf Moderne beim Konzert in der Stadthalle

Schwabmünchen Was für ein Konzert! Klassik, Pop und Jazz, brillante Solisten, ein Chor, der mit fantastischem Klangbild für Gänsehaut sorgt und ein Moderator, der mit Charme und Esprit durch den Abend führt. Bravo-Rufe sind zu hören, der Applaus ist lang und begeistert: Szenen eines Konzertes des Kammerchors Schwabmünchen in der Stadthalle, mit dem das 15-jährige Bestehen gefeiert wurde.

„Let us entertain you“ lautete das Motto. „Es sollte ein Konzert mit abwechslungsreichem Programm für Jung und Alt werden“, sagte der Vorsitzende Roland Rebel im Vorfeld. Dies ist den Sängern unter der Leitung von Tobias Burann-Drixler mehr als gelungen. Für das Konzert zum 15-jährigen Bestehen wagte sich der Kammerchor auf neue Wege: Das Repertoire spannte einen klingenden Bogen zwischen „ernster“ klassischer Musik und modernen Musikarrangements. Ein Thema, zwei Interpretationen, mal „alte“, mal aktuelle Kompositionen – das war der rote Faden, der sich durch die eindrucksvollen Darbietungen zog. Von brennender Liebe, romantischen Gefühlen und schützenden Engeln wurde gesungen, ein feuriges „Zigeunerlied“ und ein gruseliger „Thriller“ waren ebenso zu hören wie „Kein schöner Land“, „Yesterday“ oder „Halleluja“ aus Messias. Die Stilmischung war einmalig eindrucksvoll und dokumentierte die große musikalische Vielfältigkeit des Chors.

Glänzende Solisten

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Hits von Robbie Williams, den Beatles oder Michael Jackson wechselten sich mit Werken von Johannes Brahms, Franz Schubert oder Georg Friedrich Händel ab. Begleitet wurden die Sänger durch eine speziell für das Konzert zusammengestellte „Projektband“ mit Bodo Eing (Bass), Christian Wondra (Flügel) und Harry Alt (Schlagzeug). Ingrid Galinsky, Ursula Hartl, Klaus Hirdina, Martin Keller, Gudrun Pfahler, Julia Pfänder, Sonja Reben, Jürgen Reichardt und Gabriele Riemann glänzten als brillante Solisten. Gregor Biedermann führte mit Texten von Christian Wittenberg durch das Programm.

Die Schirmherrschaft für das Jubiläumskonzert hat Bürgermeister Lorenz Müller übernommen. Der Kammerchor sei ein fester Bestandteil des kulturellen Lebens der Stadt und ein „herausragender Botschafter Schwabmünchens“, betonte er.

Seit Gründung des Kammerchors fanden beachtliche Konzerttätigkeiten statt. Tobias Burann-Drixler, Kirchenmusiker bei der katholischen Stadtpfarrei St. Felizitas in Bobingen und Organisator und künstlerischer Leiter des Bobinger Musiksommers, leitet seit 2002 den Kammerchor. Der mehrfach ausgezeichnete Chor hat heute ein umfassendes Repertoire an geistlicher und weltlicher Musik mit 18 großen sakralen Werken, weit über 130 Madrigalen, Spirituals und modernen A-cappella-Kompositionen. Aus einem kleinen Gründerchor ist mittlerweile ein stattlicher Chor mit Sängern geworden. Die nächsten großen Veranstaltungen im Jubiläumsjahr stehen schon fest: Im Rahmen des Bobinger Musiksommers führt der Kammerchor am 9. Oktober die „Schöpfung“ von Joseph Haydn auf. Zuvor, am 2. Oktober, wird ein Konzert mit dem gleichen Werk in Germering stattfinden.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
glaser%20011(2).jpg
Bobingen

Heimische Landschaften und Porträts

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen