1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Kindergärtnerei sucht Helfer

Ehrenamt

14.02.2018

Kindergärtnerei sucht Helfer

An der Grundschule Schwabmünchen wird Verstärkung benötigt

Es gilt für das ganze Land: Die meisten Menschen arbeiten in technischen oder Serviceberufen. In der Landwirtschaft arbeiten nur noch ganz wenige. So wissen auch viele Kinder nicht mehr richtig, wie unsere Nahrung entsteht, weil sie mit der Produktion von Nahrung allenfalls noch in der Küche in Berührung kommen.

Spielerisch ein wenig über Gemüsebau und Gärtnerei zu lernen, dazu bietet die Kindergärtnerei an der Grundschule Schwabmünchen Gelegenheit. Einmal in der Woche kommen Kinder nach der Mittagspause in die Kindergärtnerei, um dort einfache Arbeiten mit Gemüse und Zierpflanzen auszuführen. Es werden zum Beispiel Radieschen gesät, Ringelblumen gepflanzt oder je nach Jahreszeit auch Salat oder Himbeeren geerntet.

Die Kinder, die hier mitmachen, gehen in die zweite Ganztagsklasse der Grundschule. Nachdem sie während etwa vier Stunden Unterricht und darauffolgendem Mittagessen lange stillhalten mussten, haben sie großen Drang, selbst etwas zu tun. So sind sie eine Stunde lang eifrig dabei.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der „Kindergärtner“, Günther Sprau, ist im Moment alleine. „Das bedeutet, während der Schulzeit jede Woche zuverlässig da sein, Arbeiten, die die Kinder von den Kräften oder vom Verständnis her noch nicht durchführen können, selbst erledigen und möglichst nie krank werden, denn das Unkraut wächst immer weiter, und geerntet werden muss natürlich dann, wenn das Gemüse erntereif ist“, erklärt er. Um das alles nicht mehr ganz alleine bewältigen zu müssen, wird ein Helfer gesucht. Er sollte natürlich gerne mit Kindern und Pflanzen umgehen, hin und wieder einmal in der Woche ab 12.30 Uhr zwei bis drei Stunden Zeit haben und gerne im Freien körperliche Arbeit machen. Die pflanzenbaulichen Grundfertigkeiten, die erforderlich sind, werden vermittelt. Interesse und Freude an der Sache genügen. Ziel ist, dass die gesuchte Person nach Einarbeitung auch hin und wieder selbstständig die Kinder betreuen kann. Die Tätigkeit ist ehrenamtlich. (SZ)

Wer Interesse hat, kann Kontakt aufnehmen unter der Mailadresse g-sprau@t-online.de oder unter der Telefonnummer 08232/1846161.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
a6(1).jpg
Schwabmünchen

Der Eisplatz in Schwabmünchen wird zum Essplatz

ad__querleser@940x235.jpg

Qualität auch für Querleser

Montag bis Samstag ab 4 Uhr morgens. Und die Multimedia-Ausgabe
"Kompakt" mit den wichtigsten Nachrichten von Morgen ist auch dabei.

Jetzt e‑Paper bestellen!