Newsticker
Selenskyj hebt gute Beziehungen mit Polen hervor
  1. Startseite
  2. Schwabmünchen
  3. Kirchenmusik: Ein Raum voller Harmonie

Kirchenmusik
30.11.2019

Ein Raum voller Harmonie

Mit einem Konzert ganz nach dem Gefallen der vielen Zuhörer feierte der „Chor und Band Sankt Martin“ sein 50-jähriges Jubiläum. Foto: Uwe Bolten

Mit einem gefeierten Konzert begeht der „Chor und Band Sankt Martin“ sein 50. Jubiläum

Eine Zeitreise der speziellen Art erlebten die Besucher beim Jubiläumskonzert des „Chor und Band Sankt Martin“ in der Lagerlechfelder Kirche. Werner Habereder begrüßte die Gäste für alle Mitwirkenden des Chores und erzählte, unterstützt von Video- und Bildprojektionen, Fakten und Anekdoten aus 50-jähriger Geschichte des Musikerverbundes, der eng mit der Gemeinde verwachsen ist. „Zwei Jahre nachdem die Kirche im März 1967 eingeweiht wurde, versammelte Theo Herold, der damalige Pfarrer der katholischen Militärseelsorge auf dem Lechfeld im Oktober 1969 eine Gruppe von Musikern und Sängern um sich, die sich der Darbietung moderner geistlicher Kirchenmusik zur Aufgabe gemacht hatte“, blickte Habereder zurück. „In unzähligen Messen, Auftritten bei Konzerten und anderen Anlässen war der Chor und Band Sankt Martin präsent. Heute wollen wir musikalisch die letzten 50 Jahre an ihnen vorbeifließen lassen“, sagte Habereder und kündigte so das Konzert mit 16 Titeln an. Die Musik war wie die Kleidung der Sänger aus einem Guss. Die 20 Chormitglieder und sechs Instrumentalisten bewiesen eindrucksvoll ihre hohe Musikalität und Bandbreite.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.