1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Klassik, Rock und Trommelrhythmen

Realschule

16.05.2011

Klassik, Rock und Trommelrhythmen

Beim Frühlingskonzert der Realschule bewiesen die Schüler, welches musikalische Talente in ihnen stecken.
Bild: Foto: privat

Die musikalischen Gruppen zeigen beim Frühlingskonzert ihr Können

Bobingen Mit vielen verschiedenen Melodien hat die Realschule Bobingen den Frühling eingeläutet und damit gezeigt, wie viel musikalisches Talent in den Schülern steckt. An der Schule gibt es viele, ganz unterschiedliche musikalische Gruppen. So traten beim Frühlingskonzert zum Beispiel die Bläsergruppe, ein Tuba-Quartett, der Schulchor, die Schulband und die neue Hip-Hop-Combo auf. Mit den Rhythmen „Lolo“ und „Djole“ entführte die Trommelgruppe das Publikum nach Afrika. Die Zehntklässlerin Jeanne Kretschmer spielte am Klavier gefühlvoll einen Walzer von Frédéric Chopin.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Auch die Jüngsten hatten sich Besonderes einfallen lassen. Die Klasse 5c holte Mozart ins Jahr 2011 und überlegte in ihrem Lied „Ich bin Wolfgang Amadeus“ mit Witz und Feingefühl, wie es wohl wäre, wenn Mozart heute leben würde. Die Klasse 5a führte zu dem Song „The lion sleeps tonight“ einen Tanz auf. Und die Klassen 5b und 5d sangen den Song „Alles nur geklaut“ von den Prinzen und zeigten dazu selbst gemalte Bilder. Der Schulchor stellte zwischen den Beiträgen der fünften Klassen mit dem Song „Viva la Vida“ der irischen Rockgruppe Coldplay sein Können unter Beweis.

Die neu gegründete Unterstufenband führte den „Taschengeldrap“ und das selbst komponierte Lied „Superstar“ auf. Die Schulband begeisterte mit den Songs „Back it up“ und „Billionaire“ sowie mit einem selbst komponierten Song „I can remember“, geschrieben von Veronica Meier aus der Klasse 8b. Als Hommage an die Beatles stimmten zum Abschluss alle Gruppen „All you need is love“ an. (manu)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren