1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Klosterlechfeld rüstet sich für den Pfingstmarkt

Klosterlechfeld

05.06.2019

Klosterlechfeld rüstet sich für den Pfingstmarkt

Copy%20of%20IMG_3010_(2).tif
2 Bilder
Das Festzelt der Familie Widmann war bereits am Montag aufgebaut. Nur die Tische und Bänke mussten noch aufgestellt werden.
Bild: Hieronymus Schneider

Plus Bald herrscht wieder Ausnahmezustand rund um Kirche und Kloster. Auf welche Attraktion die Besucher dieses Jahr verzichten müssen und welche Neuheiten es gibt.

Pfingsten steht vor der Tür und Klosterlechfeld feiert seinen traditionellen „Kramermarkt“ mit den gewohnten Höhepunkten. Nach dem Jubiläumsjahr 2018 gibt es ein normales Festprogramm, so wie es die Klosterlechfelder und viele Besucher aus der Umgebung seit vielen Jahrzehnten lieben. Bürgermeister Rudolf Schneider sagt: „Dieses Volksfest ist ein wesentlicher Bestandteil unserer dörflichen Identität.“

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Zum zweiten Mal wird das Bierzelt mit Biergarten von der Festwirtsfamilie Widmann aus Freising betrieben. Das Bier kommt von der Schlossbrauerei Kaltenberg. Die Schmankerl aus der Festküche kamen voriges Jahr gut an und für dieses Jahr wird auch der in Schwaben höhere Bedarf an Käsespätzle gedeckt, versprach Juniorchef Andreas Widmann. Das Zelt steht bereits an seinem gewohnten Platz. Durch eine geringfügige Drehung konnte etwas Abstand zur Otto-Wanner-Straße und mehr Platz in der Anlieferzone und zu den Toiletten am Festplatz geschaffen werden. Die Fahrzeuge und Wohnwagen der Schausteller können wieder auf dem Platz des Autohauses Trometer gegenüber der Tankstelle abgestellt werden. Der Eingang des Festzeltes ist wie im Vorjahr an der Nordseite, daneben haben der Süßwarenstand Heppenheimer mit seinem Maiskolben-Stand und die Schießbude ihren gewohnten Platz.

Das Kettenkarussell fehlt diesmal

Rita Heppenheimer gehört zu den Urgesteinen, sie ist seit 40 Jahren mit ihrer Familie beim Klosterlechfelder Pfingstmarkt dabei. Ebenso traditionell ist der Autoscooter der Familie Diebold mit seinem Verkaufsstand mit Soft- und Slush-Eis. Ein beliebtes Detail müssen die Besucher aber diesmal entbehren. Das Kettenkarussell gleich gegenüber der Kirche an der Ecke Schwabmünchner Straße/Birkenstraße kann wegen Wartungsarbeiten zur TÜV-Abnahme nicht aufgebaut werden. An seiner Stelle wird eine Schiffschaukel stehen. Die Kinder kommen aber auch mit dem historischen und dem moderneren Kinderkarussell auf der Wiese des Franziskanerplatzes auf ihre Kosten. Für die Erwachsenen betreibt der Musikverein ein Weizenbierkarussell als Neuheit auf dem Festplatz.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Zum Festauftakt gibt es einen musikalischen Leckerbissen mit alten Songs aus den 1950er bis 70er-Jahren, die aus Amerika die Welt eroberten. Lokalmatador Johnny Gibson wird das Publikum mit Evergreens von Elvis Presley bis Johnny Cash und selbst komponierten Songs an diesem Abend der „American Music“ erfreuen. Die Eröffnung des Pfingstmarktes erfolgt traditionell am Freitagabend mit dem Standkonzert am Franziskanerplatz und einem zünftigen Festumzug mit allen Vereinen und Fahnenabordnungen, angeführt von der Musikkapelle Klosterlechfeld.

Samstag ist Familientag

Zum Fassanstich begrüßt Bürgermeister Schneider zahlreiche Ehrengäste und die ortsansässigen Betriebe auch im Namen der Festfamilie Widmann. Ab Samstag, 12 Uhr, bis Montag, 20 Uhr, sind die Schwabmünchner Straße (A19) und der Franziskanerplatz für den gesamten Verkehr gesperrt. Die Umleitung wird entsprechend ausgeschildert. Für die Sicherheit der Marktfieranten und der Besucher werden an beiden Eingängen der Marktstraße wieder die Betonpoller durch den Bauhof aufgestellt, die eine Einfahrt von Kraftfahrzeugen unmöglich machen. Somit steht einem gemütlichen Marktbummel mit vielfältigen kulinarischen und handwerklichen Angeboten nichts im Wege.

Am Samstagnachmittag steht das Pfingstfest unter dem Motto „Familien mit Kindern und Senioren“. Die Arbeiterwohlfahrt, die Bürgergemeinschaft Lechfeld und die Gemeinde Klosterlechfeld laden alle Senioren zu Kaffee und Kuchen im Festzelt ein. Nach der Musikkapelle Klosterlechfeld unterhält Max Osterried mit seiner Ziehharmonika und volkstümlichen Liedern. Die Festküche bietet besondere Schmankerl zu attraktiven Preisen, die Schausteller und die Fahrgeschäfte laden von 14 bis 16 Uhr mit verbilligten Preisen speziell die Kinder ein.

Am Abend wird das Zelt von der Oktoberfestband „Münchner G’schichten“ gerockt. Diese Veranstaltung ist dank der Unterstützung der Raiffeisenbank Schwabmünchen eintrittsfrei. Am Sonntag gibt es neben dem Kramermarkt viel Musik im Zelt mit dem Musikverein Untermeitingen und ab 19 Uhr kraftvolle Männer und Frauen zu bestaunen. Denn es findet der 25. Lechfeldcup des Steinhebervereins Lechfeld mit europäischer Beteiligung statt. Zum Abschluss des Festes wird am Pfingstmontag der Zeltgottesdienst mit dem katholischen und dem evangelischen Pfarrer zelebriert. Zum Mittagstisch spielt der Musikverein Klosterlechfeld und nach dem letzten Markttag beschließt die Partyband „The Mercuries“ ab 18.30 Uhr bis kurz vor Mitternacht das Volksfest mit einer ausgelassenen Bierzeltgaudi.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren