Newsticker
Fast zwei Drittel der Deutschen befürworten allgemeine Corona-Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Schwabmünchen
  3. Königsbrunn/Augsburg: Sonntägliche Drogengeschäfte in Königsbrunn

Königsbrunn/Augsburg
23.11.2016

Sonntägliche Drogengeschäfte in Königsbrunn

Im Zimmer des Angeklagten soll es bei der Durchsuchung stark nach Marihuana gerochen haben.
Foto: Oliver Berg/dpa (Symbolfoto)

Ein 20-Jähriger aus dem Landkreis Augsburg soll mit knapp fünf Kilogramm Marihuana gehandelt haben. Der Angeklagte spricht vor Gericht dagegen von lediglich 3,5 Gramm.

Samstagnachmittag auf den Sportplatz gehen, Sonntagvormittag den Gottesdienst besuchen oder am Abend die „Lindenstraße“ im Fernsehen anschauen – viele Menschen haben eine feste Gewohnheit. So auch ein 20-jähriger Mann, dessen Wochenendbeschäftigung ihn jetzt vor das Augsburger Jugendschöffengericht unter Vorsitz von Richter Günther Baumann gebracht hat. Der gebürtige Berliner, der im Landkreis Augsburg bei seiner Mutter lebt, soll laut Anklage wochenlang jeden Sonntagabend um 18 Uhr Drogen in größerem Stil gekauft haben. Staatsanwältin Saskia Eberle wirft ihm vor, mit knapp fünf Kilogramm Marihuana gehandelt zu haben.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.