Newsticker
Keine Testpflicht mehr für Geimpfte und Genesene in Bayerns Altenheimen
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Königsbrunn: Die Königsbrunner Bücher-Telefonzelle ist neu bestückt

Königsbrunn
04.05.2021

Die Königsbrunner Bücher-Telefonzelle ist neu bestückt

Über die Eröffnung der Lesepark-Saison freuen sich von links: Rebecca Ribarek Leitung Kulturbüro, Kathrin Jörg und Hildegard Häfele Leitung und stellvertretende Leitung der Stadtbücherei und Kulturreferentin Marion Kehlenbach.
Foto: Andrea Collisi

Im Königsbrunner Lesepark am Mercateum gibt es in der beliebten Bücher-Telefonzelle wieder neuen Lesestoff.

Frischluft liebende Leseratten warten jedes Jahr darauf. Denn alle Jahre wieder finden in der wärmeren Jahreszeit in Kooperation von Kulturbüro und Stadtbücherei im Lesepark rund um das Mercateum Kulturveranstaltungen statt. Dann wird traditionell als erstes zur Saisoneröffnung die Telefonzelle aus dem Winterschlaf geholt und neu bestückt mit Büchern.

Diese dienen der Unterhaltung während des Aufenthaltes im Lesepark oder der spontanen Ausleihe für Vorbeikommende. Manche einer kommt auch gezielt vorbei, um selbst Bücher von zuhause hineinzustellen. Das ist erlaubt, doch bittet das Team um Büchereileitung Kathrin Jörg, dass man immer nur eines herausnimmt und auch nur eines dazufügt. Gerne könnten Bücher, die man zuhause als entbehrlich empfindet, zur Stadtbücherei gebracht werden. „Aber bitte nicht die Kiste abgenutzter Lektüre, die dann wir statt der Besitzer zu entsorgen haben“, unterstreicht sie.

Sie spricht aus Erfahrung. Bücher, die von zuhause in die Telefonzelle hineingestellt werden, sollten keine abgegriffenen unsauberen Bücher sein. Jeden Abend werden beim Schließen des Leseparks Griffe und alle Bücher der Telefonzelle mit Desinfektionsmittel abgewischt. Das Angebot wird immer wieder ausgetauscht, damit Abwechslung gegeben ist. Von Kinderbüchern über Reiselektüre, Sachbücher und Romane ist alles dabei. Nachts ist der Park abgeschlossen.

Lesen Sie auch:

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren