Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz sinkt weiter – Karliczek: Vorkehrungen für Fernunterricht verstärken
  1. Startseite
  2. Schwabmünchen
  3. Königsbrunn/Haunstetten: Straßenbahn: Freude in Königsbrunn, Leid in Haunstetten

Königsbrunn/Haunstetten
26.02.2017

Straßenbahn: Freude in Königsbrunn, Leid in Haunstetten

Sie diskutierten gemeinsam mit den Bürgern: von links Gerd Merkle (Baureferent der Stadt Augsburg), Barbara Jaser (2. Bürgermeisterin der Stadt Königsbrunn), Volker Ullrich (Mitglied des Deutschen Bundestages), Ruth Hintersberger (Bezirksvorsitzende JU Augsburg), Martin Sailer (Landrat des Landkreises Augsburg) und Ludwig Lenzgeiger (Kreisvorsitzender JU Augsburg-Land).
Foto: Claudia Deeney

Gegner und Befürworter diskutieren bei einer Podiumsdiskussion mit Politikern über die Pläne. Es sollen die neuesten Fahrzeuge unterwegs sein.

Anscheinend trafen die Organisatoren den Nerv der Bürger: Als die Junge Union Augsburg und Augsburg-Land, sowie die Ortsverbände der CSU Haunstetten und Königsbrunn zur Podiumsdiskussion über die geplante Straßenbahn einluden, mussten im Gasthof Krone noch schnell Tische und Stühle herbei geschafft werden, damit alle einen Sitzplatz fanden. „Nächste Haltestelle Königsbrunn – Information und Diskussion zum Ausbau und Planungsstand der Straßenbahnlinie 3 und dem Baugebiet Haunstetten Südwest“ lautete der Titel.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.