Newsticker
EU kauft bis zu 1,8 Milliarden weitere Biontech-Impfdosen
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Königsbrunn: Martin-Luther-Haus: Der Umbau geht gut voran

Königsbrunn
25.08.2019

Martin-Luther-Haus: Der Umbau geht gut voran

Matthias Rohrmair, der städtische Projektverantwortliche für den Umbau des Martin-Luther-Hauses zur Kindertagesstätte, hat den straffen Terminplan und alle Arbeiten im Blick.
2 Bilder
Matthias Rohrmair, der städtische Projektverantwortliche für den Umbau des Martin-Luther-Hauses zur Kindertagesstätte, hat den straffen Terminplan und alle Arbeiten im Blick.
Foto: Anke Maresch

Unter Hochdruck machen Arbeiter aus dem ehemaligen Gotteshaus einen Kindergarten. Was schon geschafft ist und wo in den nächsten Wochen noch Hand angelegt wird.

Im Juli nahm die evangelische Kirchengemeinde feierlich Abschied von ihrem Martin-Luther-Haus. Seitdem laufen die Umbaumaßnahmen auf Hochtouren, denn zum neuen Kindergartenjahr sollen hier Kindergarten- und Krippenkinder eine Heimat finden.

Bei der Stadtverwaltung ist Matthias Rohrmair für den Umbau der Räumlichkeiten zuständig. Er ist froh, dass mithilfe des beauftragten Bobinger Architekturbüros Ehrhard kurzfristig eine Trockenbaufirma gefunden wurde, die das Projekt übernommen hat. In enger Abstimmung mit Martha Bobinger von der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde hat der gelernte Maurermeister die Raumaufteilung und Ausstattung geplant, damit hier im Herbst 24 Krippenkinder und 40 Kindergartenkinder unter evangelischer Trägerschaft einziehen können.

Im Martin-Luther-Haus herrscht noch Baustellen-Charme

Auch wenn derzeit natürlich noch „Baustellen-Charme“ vorherrscht – hell und freundlich sind die hohen Räume schon jetzt. Im ehemaligen großen Saal haben die Arbeiter Zwischenwände eingezogen, um Gruppenräume zu schaffen. Dort wurden auch die Rauputzwände im unteren Bereich mit sogenannten „Vorsatzschalen“, also mit glatten Wänden, abgedeckt, damit sich die Kinder an den rauen Flächen nicht verletzen können.

Die Böden wurden teilweise neu gelegt, die Elektrik ist erneuert. In den Sanitärbereichen ist schon fertig gefliest; Waschbecken und Toiletten – natürlich alles im „Mini-Format“ – stehen für den Einbau bereit. Die Möbel sind bestellt und in Kürze werden die neue Schließanlage und die Küche eingebaut.

Auch auf dem Außengelände sind bereits jetzt in der Ferienzeit eindeutige Zeichen für die neue Nutzung des Martin-Luther-Hauses zu finden: Mit Zäunen werden derzeit die Spielbereiche für die Krippen- und die Kindergartenkinder abgetrennt; die Spielgeräte für den Außenbereich sind ebenfalls schon ausgesucht. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren