Newsticker
SPD-Fraktion nominiert Bärbel Bas als Bundestagspräsidentin
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Königsbrunn: Skiclub stellt die Weichen für die Zukunft

Königsbrunn
06.10.2021

Skiclub stellt die Weichen für die Zukunft

Seine Jubilare ehrte der Skiclub Königsbrunn auf seiner Jahreshauptversammlung.
Foto: Herbert Schröter

An der Spitze des Skiclubs Königsbrunn steht weiterhin Rainhard Rausch. Er will zur nächsten Wahl aber nicht mehr antretet; ein Nachfolger steht schon bereit.

Neuwahlen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Skiclubs Königsbrunn. Sowohl der seit 16 Jahren amtierende 1. Vorstand Reinhard Rausch als auch der stellvertretende Vorsitzende Marcus Fischer, der seit drei Jahren aktives Mitglied in der Abteilung Alpin ist, wurden einstimmig in ihre Ämter gewählt. Rausch, für den es nach eigener Aussage die letzte Amtsperiode ist, will seinen Vize als Nachfolger in die Vereinsführung einarbeiten.

Die bisherige Schriftführerin Karin Rausch stellte sich nach 26 Jahren nicht mehr zur Wahl. Hier übernimmt Robert Gillner das Amt. Kassenwartin bleibt Irene Tarasenko, Abteilungsleiter Alpin bleibt Heiko Dieterich, Stellvertreter Bernhard Kuchenbaur, Beisitzer Bernhard Vogg, Christian Müller und Guiseppe Laccone.

Die Leitung der Skischule werden künftig Selina Schröter und Anna-Lena Oppenländer gemeinsam ausüben. Die Leitung der Abteilung Triathlon übernehmen Vanessa Stehle und Manuel Bernhard, Beisitzer sind Stefan Stehle, Klaus Weiberg und Maria Hivner. Die Abteilung Gymnastik leitet Marina Rainer, Jugendleitung übernimmt weiterhin Theresa Weiberg, Stellvertreterin ist Lea-Sofie Oppenländer, Jugendsprecherin Maja Dieterich, Pressewartin Heike Schröter und Kassenprüfer sind Dagmar Vogg und Manuela Regler.

Verein hofft auf Skikurse im Winter

„Fünf Tage nach der letzten Jahreshauptversammlung 2020 kam der erste Lockdown“, so resümierte Vereinspräsident Reinhard Rausch in seiner rückblickenden Rede. Dementsprechend konnte er auch kaum von besonderen Veranstaltungen oder sportlichen Erfolgen berichten. Der Skiklub-Bus wurde mangels Einsätze vorübergehend abgemeldet, das Vereinsgelände war gesperrt, weder Triathlon noch andere Sportangebote konnten durchgeführt werden. Erst im Juni 2021 war unter Beachtung der gebotenen Pandemie-Bestimmungen Vereinssport wieder möglich. Leider wurde auch dieses Jahr die viel besuchte Skibörse abgesagt, da Abstandsregeln nicht einzuhalten waren. Reinhard Rausch hofft jedoch, dass im kommenden Winter die beliebten Kinder- und Jugend-Skikurse wieder angeboten werden können.

Die Berichte der einzelnen Abteilungen fielen kurz aus, allesamt jedoch mit der Hoffnung, in der kommenden Saison wieder in das Sportgeschehen eingreifen zu können. Die Leiterin der Jugendabteilung Theresa Weiberg präsentierte „Das Sportspiel – Die Schnitzeljagd auf besondere Art im Sportpark West“, ein spannendes und gelungenes Sportangebot im Ferienprogramm, das zwischen zwei Lockdowns 2020 und auch in diesem Jahr stattfinden konnte.

Eine große Reihe von Auszeichnungen langjähriger und verdienter Mitglieder beschloss die Versammlung. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Maria Biendl, Heinz Brenner, Irene Tarasenko, Peter Tarasenko, Klaus Weiberg, Caroline Zechmann und Rita Nitsche. Für 50 Jahre Mitgliedschaft Margret Austermann, Rudolf Hanke, Heinz Hübner, Anton Kurz, Max Roidel und Roland Sager. Die bronzene Nadel des BlSV für 15 Jahre Vereinstätigkeit erhielt Pressewartin Heike Schröter. (AZ)

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.