1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Königsbrunn wird Mittelzentrum

13.05.2016

Königsbrunn wird Mittelzentrum

Bei vier Orten sieht Regierung besonderen Handlungsbedarf

Die Stadt Königsbrunn wird ein Mittelzentrum. Diese Einstufung ist Teil der Reform des Landesentwicklungsprogramms (LEP) des Freistaats Bayern, teilt die Landtagsabgeordnete Carolina Trautner (CSU) mit. Für Königsbrunn wird diese Aufwertung Vorteile und bessere Chancen bei der Vergabe von mittelzentralen Einrichtungen, aber auch bei der Ansiedlung von Einzelhandel bedeuten. „Königsbrunn ist die größte Stadt im Landkreis Augsburg. Die Einstufung zum Mittelzentrum halte ich für absolut richtig, um der Bedeutung Königsbrunns gerecht zu werden. Der Einsatz aller Beteiligten hat sich also gelohnt“, kommentierte Trautner die Entscheidung.

Im Ende 2012 veröffentlichten Entwurf für die LEP-Fortschreibung waren nur Gersthofen und Meitingen vorgesehen, Königsbrunn sollte wie auch Neusäß und die anderen Städte im Landkreis leer ausgehen. Damals setzten sich vor allem die Freien Wähler im Landtag dafür ein, dass die Ministerien hier nachbessern. Der Titel eines Mittelzentrums, so argumentierte damals Fabian Mehring, sei ein „unverzichtbarer Standortfaktor“. Große Firmen orientierten sich bei Ansiedlungsüberlegungen am Landesentwicklungsprogramm.

Vier Orte im südlichen Landkreis werden besonders gefördert

Die Gemeinden Hiltenfingen, Mittelneufnach, Oberottmarshausen und Scherstetten gehören laut LEP künftig zum Raum mit besonderem Handlungsbedarf und können nun mit besseren Förderkonditionen rechnen, so Carolina Trautner. „Dies betrifft beispielsweise die Themen Breitband, Regionalmanagement und regionale Wirtschaftsförderung.“ (SZ)

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Schwabmünchen.jpg
Schwabmünchen

Leiharbeiter in Pension getötet - Tatverdächtige äußern sich

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden