Newsticker
Merkel über drohende dritte Welle: "Wir können das noch verhindern"
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Königsbrunner Gewerbeverband setzt an der Spitze auf Frauen

Königsbrunn

19.10.2020

Königsbrunner Gewerbeverband setzt an der Spitze auf Frauen

Frauenpower beim BDS, der neue Vorstand präsentiert sich von vorne knieend rechts: Carmen Strehle Schuler 1. Vorsitzende, Carina Wörle-Simmerlein Schatzmeisterin, Anna Ziolkowska Schriftfüherin, von rechts stehend: Stefan Ebenhoch 3. Vorsitzender und Tanja Kuschill 2. Vorsitzende, Bürgermeister Franz Feigl gratulierte und versprach seine Unterstützung.
Bild: Claudia Deeney

Plus Wie sich die die kleinen Unternehmen in Königsbrunn behaupten wollen.

Eines steht schon mal fest. Egal wie es in der Brunnenstadt mit dem Bund der Selbstständigen - Gewerbeverband in Bayern (BDS) weitergeht, über die Frauenquote braucht sich die Organisation keine Gedanken machen. Bei der Jahreshauptversammlung am vergangenen Donnerstagabend im Trachtenheim standen Neuwahlen des Vorstands und Ehrungen langjähriger Mitglieder im Vordergrund.

Bei den Ehrungen wusste der scheidende Vorsitzende Johannes Dietrich bereits im Vorfeld, dass er nicht allzu viele Urkunden vor Ort überreichen würde, wie er sagte: „Corona- und gesundheitsbedingt werden wir Urkunden und Präsente einzeln, mit Abstand und zu Hause übergeben.“

Gekommen waren immerhin doch vier Personen, wobei Erich Griesbauer mit 50 Jahren Mitgliedschaft am längsten dabei ist. Er freute sich sehr über die Auszeichnung und sagte gegenüber unserer Zeitung: „Als ich mein Geschäft als Uhrmacher- und Optikermeister 1967 eröffnete, zählte Königsbrunn 10.000 Einwohner.“ Er fand es immer wichtig und richtig, im Gewerbeverband Mitglied zu sein, um sich aktiv in der Geschäftswelt zu bewegen und sich dort gegenseitig zu unterstützen.

Was damals schon galt, ist auch heute noch ein wichtiger Punkt, wie Tanja Kuschill, (Stadträtin Freie Wähler) ihre Kandidatur zur Zweiten Vorsitzenden begründet: „Ich habe mich in der Brunnenstadt anfangs oft alleingelassen gefühlt.“ Große Unternehmer hätten Unterstützung, kleine Betriebe müssten selbst versuchen etwas aufzubauen. Sie verstehe sich als Gemeinschaftsmitglied, nicht nur als Steuerzahlerin in der Stadt.

Themen bündeln und Projekte aufnehmen sowie auch Jungunternehmer anzusprechen, das sind unter anderem die Ziele von Carmen Strehle Schuler. Sie wurde zur Vorsitzenden gewählt und erklärte: „Ich setze auf Teamarbeit und möchte, dass der BDS wieder aktiver wird, als in der letzten Zeit.“ Auch sie betont, dass die Unternehmen mehr Unterstützung bräuchten, und möchte eine Anlaufstelle sein sowie mit der Stadt zusammenarbeiten.

Stefan Ebenhoch stellte als Dritter neu gewählter Vorsitzender fest, dass es nicht so einfach sei in Königsbrunn, die Leute zu animieren, aktiv zu werden. Er möchte seine Erfahrungen im Vertrieb nutzen und entsprechende Strukturen aufbauen.

Carina Wörle-Simmerlein ist die neue und alte Schatzmeisterin. Seit 2009 im BDS als Mitglied, habe sie dort gute und schlechte Zeiten erlebt und mahnte: „Nicht jeder soll sein eigenes Süppchen kochen, sondern wir sollten voneinander lernen und uns gegenseitig helfen.“

Bürgermeister fordert einen "Aktivmanager" für Königsbrunn

Bürgermeister Franz Feigl hat in der Vergangenheit geholfen und möchte auch zukünftig dem BDS bei Aktionen unter die Arme greifen. Die Stadt könne in Form eines Veranstaltungssaales die Plattform bieten, sich dort zu präsentieren oder auch Betriebsversammlungen abzuhalten, um gegenseitig Informationen weiterzugeben. Auch wäre sein Wunsch beziehungsweise Vorschlag, eine(n) Stadtaktivmanager/-in zu beschäftigen. Dieser Posten würde von der Regierung von Schwaben im Zuge der Sanierung und Umgestaltung der Bürgermeister-Wohlfarth-Straße gefördert.

Der Vorstand setzt sich nun zusammen aus: Vorsitzende: Carmen Strehle Schuler, Stellvertreter/-innen: Tanja Kuschill und Stefan Ebenhoch, Schatzmeisterin: Carina Wörle-Simmerlein, Schriftführerin: Anna Ziolkowska, Kassenprüfer: Peter Schmalz. Beiräte: Erich Richter, Gerhard Feigl, Hans Christian Liese, Robert Hendler, Horst Wüst.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren