Newsticker

Bundesregierung hebt Reisewarnung für die Türkei teilweise auf
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Königsbrunner können noch mit nach Afrika

Königsbrunn

27.08.2019

Königsbrunner können noch mit nach Afrika

Alle Bürger, die sich bei der Gautsch-Aktion fotografieren ließen, gehen mit auf die große Fahrt nach Afrika. Am Marktsonntag können Interessenten sich noch anschließen.
2 Bilder
Alle Bürger, die sich bei der Gautsch-Aktion fotografieren ließen, gehen mit auf die große Fahrt nach Afrika. Am Marktsonntag können Interessenten sich noch anschließen.
Bild: Claudia Deeney

Die Mitglieder von Meilen für Kinder bereitet sich auf ihren Rallye-Start vor. Es gibt Spenden und eine Fotoaktion für die Bürger.

Am 9. November starten die diesjährigen Teilnehmer der Rallye Dresden-Dakar-Banjul. Für die Königsbrunner Gruppe geht es von der Fischerhütte aus, ab in die weite Welt bis nach Westafrika für den guten Zweck, mit Fahrzeugen die gefüllt sind bis unters Dach. Derzeit werden noch Spenden gesammelt, viele Königsbrunner fahren auf einem Feuerwehrfahrzeug mit.

Die Fahrzeuge werden in Banjul versteigert und der Inhalt, bestehend aus Spenden aller Art wird teilweise schon auf der Fahrt verteilt. Ab Marokko erfreuen schon viele der Mitbringsel, wie beispielsweise Spielzeuge und Kuscheltiere, die Kinder am Wegesrand, in Gambia werden Medikamente oder Schulsachen ein neues Zuhause finden. Der Verein „Meilen für Kinder“ ist in der Brunnenstadt bestens bekannt und der Vorsitzende Roland Krätschmer zusammen mit seinem Team sehr gut vernetzt und immer dankbar für Spenden aller Art.

Ein verkaufter Kicker als Grundstock für die Spende 

Das wissen auch die Marktbetreiber, die jeden Samstag auf dem Platz vor dem Rathaus ihre Waren anbieten, denn Krätschmer ist als Sachgebietsleiter des Ordnungsamtes administrativ für den Markt zuständig und schaut nicht nur regelmäßig vorbei, sondern hat über die Jahre persönliche Kontakte aufgebaut. Deshalb hatte Marktsprecher Wilhelm Hagenbusch auch die Idee einen Fußballkicker, den er nicht mehr selbst benutzt, zu spenden. Die Afrikaner hätten sich sicher gefreut, aber der Tisch war dann doch zu groß und sperrig um mitfahren zu können, wie Hagenbusch erklärt: „Und so kam ich auf den Gedanken, den Kicker im Internet zu verkaufen und das Geld selbst zu spenden.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Gesagt getan und viele seiner Kollegen schlossen sich der Aktion an. Insgesamt kamen auf diese Weise 850 Euro zusammen, die ohne Abzug den unterstützen Hilfsorganisationen des Vereins zu Gute kommen werden, wie Roland Krätschmer betont: „Wir ziehen nichts ab für eigene Ausgaben. Alles was gespendet wird, sei es Geld oder Sachleistungen gehen komplett an die von uns benannten Organisationen.“ So auch die 50 Euro die dann auch noch Marktbesucher Klaus Six spontan spendete, um die Summe auf 900 Euro aufzurunden, sowie das Geld, das Krätschmer mit einer Foto Aktion sammeln konnte.

Königsbrunner können sich am Marktsonntag noch fotografieren lassen

Auf der Gautsch ging es los, Freunde des Vereins und solche die es gerne werden wollen, konnten sich fotografieren lassen und wurden auf dem Feuerwehrfahrzeug, welches den Konvoi sicher anführen wird, verewigt. „So können uns viele Menschen begleiten ohne selbst die Reise anzutreten“, erklärt Krätschmer. Eine Seite ist komplett voll und um die 800 Euro hat diese Idee bereits eingebracht. Am Marktsonntag sollen weitere Interessenten Gelegenheit haben, sich der Aktion anzuschließen. Krätschmer wird in der Nähe des auffälligen, von der freiwilligen Feuerwehr Königsbrunn und der Stadt selbst gestifteten Fahrzeuges sein, und sehr gerne noch weitere Unterstützer ablichten, die dann später das Fahrzeug zieren werden.

Wer sich tatsächlich selbst auf die Rallye begeben möchte, kann sich noch bei Roland Krätschmer melden und sich informieren. Die Zeit reicht momentan gerade noch aus, weil für Afrika diverse Impfungen nötig sind.

Alle Informationen unter www.Meilen-fuer-Kinder.de oder www.dbo-online.com, Vorsitzender Roland Krätschmer Telefon: 0152/09486864; Spendenkonto des Vereins: IBAN: DE 42 7205 0101 0030 339477 oder direkt für die Projekte in Gambia: IBAN: DE 20 7205 0101 0030 339485

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren