1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Kohlenmonoxid ausgetreten: Verletzte nach Faschingsfeier

Untermeitingen

11.02.2019

Kohlenmonoxid ausgetreten: Verletzte nach Faschingsfeier

Feuerwehr, Krankenwagen und Polizei wurden am Sonntagabend zu einem Einsatz nach Untermeitingen gerufen.
Bild: Wolfgang  Widemann (Symbol)

Eine Faschingsgesellschaft feierte in einer Halle, als mehrere Mitglieder plötzlich über Beschwerden klagen. Einige Partygäste wurden bewusstlos.

Abruptes Ende einer Faschingsveranstaltung: Mehrere Mitglieder einer Faschingsgesellschaft wurden am Sonntagabend wegen des Verdachts auf eine Kohlenmonoxid-Vergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Die Gruppe war laut Auskunft der Polizei-Einsatzzentrale tagsüber unterwegs gewesen und hatte ihren Faschingswagen danach in einer Halle in Untermeitingen abgestellt. Dort blieb man noch ein wenig zusammen, es lief ein mit Diesel betriebenes Stromaggregat.

Erhöhte Kohlenmonoxid-Werte: Acht Menschen nach Faschingsumzug im Krankenhaus

Einige Teilnehmer der Gesellschaft fühlten sich plötzlich nicht mehr wohl, weshalb zuerst ein Krankenwagen gerufen wurde, später die Feuerwehr sowie die Polizei. Einige Partygäste konnten die Halle selbstständig verlassen, andere wurden ohnmächtig und mussten herausgetragen werden.

Ersten Ermittlungen zufolge handelte es sich um Anzeichen einer Kohlenmonoxid-Vergiftung, weshalb zwölf Personen in die Schwabmünchner Wertachklinik und ins Klinikum nach Augsburg gebracht wurden. Acht Verletzte, unter ihnen mehrere Kinder, wurden nach Angaben der Polizei mehrere Stunden lang wegen erhöhten Kohlenmonoxidwerten in den Lungen medizinisch beobachtet. Einer der Verletzten musste wegen einer schweren Kohlenmonoxidvergiftung im Krankenhaus bleiben.

Die Ermittlungen dauern noch an. Nach derzeitigem Stand steht laut Polizei fahrlässige Körperverletzung in mehreren Fällen durch unsachgemäße Handhabung eines Dieselaggregats im Raum. (nip/AZ)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Turnhwalle%204.tif
Prüfungen

Wie Lehrer mit Schülern leiden

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen